Was weiß die Krankenkasse wenn ich ein Rezept einlöse?

7 Antworten

Wenn die Krankenkasse ein verschreibungspflichtiges Medikament erstattet, dann gibt es auch eine Abrechnung vom Arzt incl. Diagnose dazu, die zur Verordnung führten --> klar hat die Krankenkasse beides vorliegen.

Die Krankenkasse kennt alle Diagnosen. Denn auch der Arztbesuch wird von der Krankenkasse gezahlt, nicht nur das Medikament.

erfährt die gesetzliche Kasse nur welches Präparat ich nehme, 

Yes, schließlich zahlen die das.

Über deine Erkrankungen ist die Kk ebenfalls informiert, aber keine Sorge - die Zuständigkeit verteilt sich über mehrere Abteilungen und es greift der Datenschutz.

Das heißt - nicht jeder Sachbearbeiter hat Zugriff auf alle Daten, das ist intern streng reglementiert. Es werden nur Informationen freigegeben die für den aktuellen Sachverhalt relevant sind.

Da die Kopie an die Kasse geht, weiß sie auch Diagnosen und Medikamente. Schließlich BEZAHLT sie dafür.

  1. Es stehen Name, Adresse und LANR auf dem Rezept, also weiß die KK wer es, ausgestellt hat.
  2. Auch die KK wissen, welches Präparat für welches Leiden verordnet wird. Sollte dem nicht so sein, wird der MDK befragt.

Was möchtest Du wissen?