Was tut man gegen Hunger, wenn man sich nichts mehr zu essen leisten kann?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mate-Tee bekämpft das Hungergefühl. Das benutzen Indianer in Hungerzeiten. Wurde hier als Diätmittel eingeführt. Schmeckt Scheiße, funktioniert aber wirklich!

Dennoch machst Du irgend etwas in Deinem Leben grundlegend falsch.

Ich wünsche Dir viel Glück!

danke, ja, ich möchte mein Leben und meine Finanzen endlich in den Griff bekommen, ich mache so einiges in meinem Leben falsch, das ist mir bewusst, ich habe deswegen auch ein Mal in der Woche Psychotherapie (die wird zum Glück von der Krankenkasse bezahlt)

Liebe Lichtelfe, es gibt Suppenküchen und Hilfsorganisationen auf die Du zurückgreifen kannst. Der Körper braucht schon genug, um gesund zu bleiben. Gar nichts essen und immer ZU wenig, das geht nicht. Gut ist, wenn du Dir einfache Mahlzeiten selbst zubereitest und nichts fertig kaufst, das ist preiswerter.

ja, ich ernähre mich einfach, Kartoffel, Nudeln, Reis...

Versuche wenn du kannst... kleine Zettel in Geschäften anzuhängen... du würdest gerne zb älteren Leuten helfen bei Arztbesuchen ..Putzarbeiten usw... so kannst du ein bisserl Geld bekommen... und vielleicht sogar ein Essen... es ist sehr schwer hungern zu müssen.. ich habe es selber erlebt und wiege noch immer 44 kg ..war schon viel tiefer bei 170cm als Frau.. doch irgendwann fing ich an positiv zu denken und mein Leben hat sich auf wunderbare Art auch positiv verändert... trotz meinem Glück bleibe ich immer das arme bescheidene Wesen im Herzen ...und nehme nichts geschenkt ..nur eine liebe Umarmung die ich auch gerne weiter gebe... ich wünsche dir ..möge es dir auch bald besser gehen und vieles sich in deinem Leben verändere sich zum Besseren...
Alles Gute... Österreich Elfenherz

Wenn es nicht anders geht, dann würde ich mich täglich ein paar Stunden auf die Straße stellen und ein wenig betteln. Nichts oder zuwenig essen ist keine Alternative, und Zeitungen und Bücher braucht der Mensch sonst verblödet er.

 - (essen, sparen, Wenig Geld)

lach - oh nein!

Wenn man Hunger hat und alles ist aufgebraucht, auch das Geld, um sich Nahrung zu kaufen und die Tafeln befinden sich in Orten mit 10 km Entfernung, ist das immer leicht gesagt, dann geh doch zur Tafel. Menschen, die davon nicht betroffen sind, sagen dieses immer gerne. Lauft dann mal mit total leerem Magen die 10 km, die dann für einen Menschen unendlich lang erscheinen und bedenkt, das man auch wieder zurück muß. Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein ! Da hilft einem niemand !

Auto kann ich mir sowieso keines leisten, ich gehe alles zu Fuß oder fahre mit dem Rad

Was möchtest Du wissen?