Was ist der Unterschied zwischen eindeutig und eineindeutig?

4 Antworten

Ich bin zufällig auf der Suche nach genau derselben Frage gewesen, und habe eine gute Antwort gefunden. Die Frage hat sich bei dir, "tropo", sicher sowieso schon lange erledigt, aber ich möchte noch dem ein oder anderen behilflich sein, der noch im Internet nach einer Antwort sucht.

Die Frage lautete, was der Unterschied zwischen Eindeutigkeit und Eineindeutigkeit neben der Erklärung in der Mathematik bedeutet. Ich finde es immer faszinierend dann zu lesen, dass jemand versucht die Frage zu beantworten, am besten aus der Mathematik, der überhaupt keine Ahnung hat und nicht mal nachgeschaut hat, ob es auch eine Erläuterung gibt, die dieses Phänomen in der Sprachwissenschaft erklärt.

Hier meine Antwort:

Eindeutigkeit unterscheidet sich von der Eineindeutigkeit dadurch, dass sie nur in eine Richtung zielt: Eindeutigkeit heißt, dass der Terminus (Benennung, Wort) einen ganz bestimmten Begriff (Gegenstand, Ding) bezeichnet, Eineindeutigkeit setzt außerdem voraus, dass dieser Begriff nur diesen Terminus als Bezeichnung hat.

Hoffe, mein Beitrag kann zur Aufklärung beitragen.

Die Antwort ist bestimmt schon geklärt, aber leider nicht beschrieben.

Daher hier meine Antwort:

In einem Raum mit mehreren Personen gibt es drei mit Nachnamen Müller. Einer Klaus, einer Helmut und einer Maria. Diese Personen sind eindeutig durch ihre Namen zu unterscheiden. Jedoch gibt es in einem Telefonbuch von deutschland mehrere Personen die Klaus, Helmut oder Maria Müller als Namen haben. Damit ist der Name nicht eineindeutig.

Wenn alle Personen mit Namen Müller einen Index im Namen führen würden, in Kombination des Vornamen, dann wäre dies eine eineindeutige Zuordnung des Namens zur Person.

Für die Klassifizierung als Eineindeutig darf etwas nicht ein zweites Mal vorkommen. Genau wie die IP-Adresse im Internet. Die ist auch Eineindeutig (solange keinerschummelt ;-) / Daher aktuell der Wechsel von IP4 auf IP6 da die Anzahl mit 4 für eine weltweite Eineindeutigkeit von Internetadressen zu gering war.

Sorry, deine Antwort konnte ich so nicht stehen lassen (tat einfach zu doll weh...). Wuapa hat's da schon richtig erklärt.

Eineindeutigkeit hat nichts mit der (weltweiten) Einmaligkeit zu tun.

IP-Adressen sind weltweit einmalig. Keine IP-Adresse kommt zwei Mal vor. Trotzdem sind sie noch lange NICHT einEINdeutig. Jeder IP-Adresse ist genau ein an das Internet angeschlossene Gerät zugeordnet (zumindest zu einem bestimmten Zeitpunkt). Aber andersherum können einem Gerät durchaus (gleichzeitig) mehrere IP-Adressen zugeordnet sein. Sie sind also "nur" eindeutig.

Die drei Personen sind innerhalb von deinem besagten Raum übrigens auch eineindeutig identifizierbar - deutschlandweit dann natürlich wieder nur eindeutig.

In der Logik der Relationen zwischen Ausdruck/Wort und Begriff bezeichnet ein-eindeutig, wie hier schon richtig gesagt, dass sich nur ein Ausdruck genau auf einen Begriff bezieht. Mehr-eindeutig bezeichnet eine Beziehung mehrerer Ausdrücke zu einem Begriff, ein-mehrdeutig die Beziehung eines Ausdrucks auf mehrere Begriffe. Mit Begriff ist so etwas wie eine historisch ausgezeichnete Bedeutung eines Ausdrucks/Wortes gemeint.

eine eineindeutige Funktion ist eine Funktion, bei der jeder x Punkt genau nur einem y Punkt zugeordnet ist, eine Parabel z.B. ist somit nicht eineindeutig, im normalen Sprachgebrauch gibt es sowas logisch nicht, nur halt umgangssprachlich als Verstärkung für eindeutig, liegt aber keiner Logik zu grunde

Was möchtest Du wissen?