Was ist das? Zähne weiße Schicht und evtl. Karies (mit Bild)

 - (Zähne, Zahnarzt, Zahnmedizin)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Oberkiefer sind die Zähne gemacht. Gut. Im Unterkiefer sieht es so aus als wären die Zähne von der Kaufläche her versiegelt worden. Das dient dem Schutz des Zahnes vor zu schneller Karies. Es wurde kein Kunststoff "verloren". Der schwarze Punkt muß nicht unbedingt Karies sein. Er ist ein Anfangsstadium, welches aber noch viele jahre so unverändert bleiben kann. Er kann durch Zähneputzen nicht entfernt werden. Bitte einfach weiterbeobachten und gute Zahnpflege betreiben. Da ich die Füllungen oben nicht sehen kann kann ich auch nicht sagen, ob der Zahnarzt gut oder schlecht gearbeitet hat. Er hat wohl auch noch Zahnsteim entfernt. Davon können die Beschwerden am Zahnfleisch kommen. Bis hierhin keine Einwände. Kunststoff-Füllungen für 40,00 € pro Zahn sind sehr preisgünstig. Wahrsacheinlich waren die noch klein. Also erstmal alles in Ordnung. W. Völker

Ja, die waren noch relativ klein. Eines war allerdings schon an der Grenze zum Dentin. Das Bohren habe ich aber trotzdem nicht gemerkt. Ich hoffe, dass es wirklich nur eine Versiegelung ist und keine entkalkten oder determinierten Zähne sind. Aber am Freitag habe ich wieder einen Termin bei meinem Zahnarzt, wo er mich hoffentlich aufklären kann :-) Vielen Dank für die ganzen Kommentare und die Mühe die du dir gemacht hast, ich habe jedes Einzelne ausführlich gelesen. =)

So wie du schreibst, hört sich das alles ganz in Ordnung an mit den Füllungen. Dass deine Zähne weiße Flecken haben hat aber nichts mit dem Zahnarzt zutun, es ist dir vorher einfach nicht aufgefallen! Er meinte ja dass du hinten wohl nicht so ordentlich geputzt hast (so wie du schreibst). Damit hat er auch recht, denn dort sind deine Zähne entkalkt (wenn du bei google-Bilder nach "entkalkte Zähne" suchst, wirst du die gleichen Anzeichen sehen). Das passiert halt wenn du dort zu wenig geputzt hast.

Putz einfach weiter ordentlich deine Zähne und dann wird damit auch nichts passieren. Klar sieht es unschön aus, aber viel wird man da nicht mehr dran machen können. Einen Versuch könnte man noch mit einer Remineralisation starten. D.h. dem Zahn für eine Zeit lang mehr Fluoride zuführen. Quasi eine "Kur" machen. Dazu eignet sich z.B das Elmex Gelee. Red mal mit deinem Zahnarzt drüber und lass dich da beraten. Aber wie schon geschrieben... dass die Flecken wieder ganz weggehen ist nicht gesagt!

Und zu dem schwarzen Punkt: Sieht nicht weiter schlimm aus ;-) Das wird wohl nur eine kleine Verfärbung im Zahnschmelz sein. Wenn dein Zahnarzt dir da nicht sofort eine Füllung reingehauen hat ists doch gut! Dann will er dir schonmal nicht das Geld aus der Tasche ziehen! ;-) LG und viel Glück!

Danke für die nette Antwort! Ihr habt mir wirklich geholfen und mir wieder ein bisschen Mut gegeben. Ich dachte mit meinen Zähnen wäre sonst was los. Unten waren die eigentlich alle okay. Der Zahnarzt meinte, dass ich die hinten "bloß" oben wahrscheinlich vernachlässigt hatte. Beim Putzen bekommt man das gar nicht so schnell mit. Freitag habe ich wieder einen Termin beim Zahnarzt und werde ihn darauf ansprechen! Auf jeden Fall nochmals Danke für die mühevolle und nette Nachricht! :-)

eine schichtkeramik muß individuell angefertigt werden, da werden auch abdrücke genommen, damit es genau in den zahn passt. eine kunststoff-füllung ohne schichtkeramik ist keine dauerhafte lösung, in ca. 5jahren muß die wieder raus (je nachdem, wie schnell sich dadrunter karies bildet) und da geht dann noch mehr vom zahn mit weg.

guck mal im internet auf den arzt-bewertungsseiten, da solltest du einen guten zahnarzt finden können.

Es war überhaupt nicht von Schichtkeramik die Rede. Eine Kunststoff-Füllunh ist eine dauerhafte Lösung! Sie wird Schichtweise aufgetragen und ausgehärtet. Sie hält bei den heutigen Materialien mehr als 10 Jahre. Ist sauber gearbeitet bildet sich darunter sooo schnell keine Karies mehr, denn es wird auch ein Adhäsiv verwendet, das in die kleinsten microfeinen Kanälchen des Zahnes eindringt und dort ausgehärtet wird und unter der Füllung für eine Art Versiegelung sorgt. Niemand kann sagen,ob der Zahnarzt von eifrage nicht gut ist. Also bitte immer langsam. W. Völker

eine kunststoff-füllung mit komposit-kunststoff ist eine kassenleistung. zahlen mußt du, wenn da ne schichtkeramik draufkommt und die ist sinnvoll, weil der kunststoff sich minimal zusammenzeht und dann zwischen füllung und zahn ein spalt entsteht, in dem sich karies bilden kann. wenn du für eine kassenleistung auch noch was zahlen musstest, sollte das ganz schnell abklärt werden, inwiefern das korrekt ist oder eben nicht.

das da auf dem bild ist demineralisierter zahnschmelz, da muß man noch gar nicht bohren, das würde man dann tun, wenn man mehr karies wegbohren würde als das es gesundes zahnmaterial mit entfernt.

ich glaube, du solltest dir mal bei nem anderen zahnarzt ne 2. meinung einholen. ich hab mehrere zahnärzte durch und was die sich teilweise geleistet haben, das war schon ziemlich dreist.

Danke für die Antwort! Ich habe auch vor mich von einem zweiten Zahnarzt untersuchen zu lassen sofern Probleme auftreten. Erstmal möchte ich mir aber noch die Meinung von meinem alten ZA anhören. Im Moment sind dass ja alles nur Vermutungen von mir. Aber Karies geht für mich gar nicht und da will ich lieber auf Nummer sicher gehen. Dieser "demineralisierter Zahnschmelz" woher kommt der und geht der wieder von alleine weg? Das ist doch auch schon wieder Karies oder? Initialkaries? Ich dreh hier gleich an vier Rädern gleichzeitig. Was ist hier los? Hat der das einfach so übersehen oder kann das sich über eine Wochenende so entwickeln? Ich esse nichts Süßes, trinke nur Wasser und putze meine Zähne morgens und abends gründlich...

Eine Kunststoff-Füllung ist keine Kassenleistung!! Dieses Material wird schichtweise aufgetragen damit die Schrumpfung mit der nächsten Schicht ausgeglichen werden kann. Deshalb entsteht auch kein Spalt. Zusätzlich wird diese Spaltbildung durch das Adhäsiv verhindert, das vorher direkt auf den Zahn kommt und ausgehärtet wird. Kassenleistung ist eine Amalgamfüllung. Letzteres wird von der Kasse bezahlt; kann man sich aussuchen. Das Foto zeigt einen Zahn mit Versiegelungskunststoff. Demineralisierter Zahn sieht anders aus. Wer immer sofort, ohne zu wissen, was und wie etwas gemacht wurde, den Zahnarzt wechselt, wird sein Lebtag auf der Flucht sein. :-)) W. Völker

Einfach auf W.Völker hören.Es handelt sich um eine Versiegelung die Karies verhindern soll.Der dunkle Punkt brauch dich erst mal nicht zu beunruhigen.Empfehle einmal die Woche ein Elmex Gellee.Es remineraliesiert und beugt neuer Karies vor.Warum Zahnarztwechsel?Die Behandlung lief meiner Meinung nach korrekt ab.

Was möchtest Du wissen?