Was essen Schildkröten ,ausser Salat? Trinken sie auch Wasser?

5 Antworten

Gurken und Eisbergsalat sind, wie auch Kopfsalat, höchst ungeeignet und für die Schildkröte gefährlich. Das Tier isst es gerne, hat das Gefühl, satt zu sein, doch es bleiben keine Nährstoffe im Körper und die Schildkröte kann trotz vollem Magen "verhungern". Viel besser sind Löwenzahn, alles, was bei uns als Unkraut gilt, Spitz- und Breitwegerich, Heu, nur wenig Früchte. Auch eine Sepia-Schale sollte nicht fehlen, damit die Schildkröte ihren Panzer aufbauen kann, wenn sie zuwenig Kalzium in der Nahrung bekommt.

Hallo, kommt immer auf die Art an.

Ich füttere meiner Gelbwangenschmuckschildkröte Löwenzahn, Klee, Spitzwegerich, Breiwegerich, Brennessel, Margaritenblüten, Schafgarbe, Seerosen, Hornkraut, Schnecken, Würmer, Insekten etc...

Landschildkröten sind Veganer. ;-)

Meine 2 Griechischen Freunde bekommen alle Arten von Salat(KEIN KOHL), Tomaten, Salatgurken, Klee, Löwenzahn, versch.Wiesenkräuter, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Pfirsiche und zusätzlich ein Vitaminfutter,das ich vom Tierarzt empfohlen bekommen habe. Die Schildis sind jetzt 5Jahre alt und entwickelten sich bis jetzt bestens, sind total zutraulich und hören sogar auf ihren Namen..=)

bitte niemals salat, obst oder gemüse an schildkröten verfüttern, sie werden davon krank.

@ordrana

gerade DAS essen sie doch!!!

@Kirschenbeere

Menschen essen auch Schokolade...

@ordrana

ahja und was essen sie sonst

Obst und Gemüse ist völlig ungeeignet für Schildis. Ich habe 20 Jahre alte Schildkröten, die sich auch schon vermehrt haben. In Obst ist viel zu viel Zucker drin, was die Mägen der Reptilien nicht verdauen können. Das selbe ist bei Gemüse. Man sollte wirklich nur das füttern, was die Schildis auch in der Natur haben.

Wenn du deine Griechen so weiter ernährst, wirst du nicht lange etwas von ihnen haben. Auch dein Tierarzt scheint auf dem Wissensstand von vor 40 Jahren stehengeblieben....

hören sogar auf ihren Namen

und sie können fliegen !

@Geochelone

Deine etwa nicht? ^^

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich erschrocken bin über die vielen falschen Antworten hier. Salat, Obst und Gemüse gehört NICHT auf den Speiseplan und auch der hier angesprochene Verzicht auf die Winterstarre ist fehl am Platz.

Schildkröten brauchen Rohfaserreiche, kalziumreiche Nahrung mit vielen Vitaminen und Nährstoffen, aber ohne Fruchtzucker. Salat enthält zu viel Wasser und kaum Rohfaser, fördert also die Vermehrung von Hefepilzen, Gurke und Eisbergsalat enthält nicht einmal Vitamine oder sonst irgendetwas verwertbares. Gleiches gilt für Porree oder anderem Gemüse.

Nur wenige Salatsorten (Romana, Endivie, Ruccola und geringe Menge Feldsalat) eignet sich als Notlösung wenn wegen Krankheit keine Winterstarre gehalten hat und man keine Möglichkeit von Wildkräutern hat. Ansonsten bietet Mutter Natur von Frühjahr bis zum Frost sooooooo viele Wildkräuter, die sich die Schildkröte am besten selbst im Gehege sucht. Weder eine Terrarienhaltung ist empfehlenswert noch sollte man Schildkröten rohfaserarme Nahrung anbieten. 

Eine Kotprobe ist auf jeden Fall wichtig, denn falsche Ernährung fördert die Vermehrung von Hefepilzen und Parasiten, welche wiederum unbehandelt zu viel Energie rauben und zum tödlichen Darnverschluss führen. Artgerechte Ernährung fördert Gesundheit und eine angenehme Überwinterung.

Bitte nehme dir immer den natürlichen Lebensraum als Vorbild. Je besser du ihn nachahmst, desto besser geht es der Schildkröte. Dort wächst kein Salat, dort wachsen keine Gurken, dort wächst kein Porree, dort sammelt sie niemand bei schlechtem Wetter ein oder verhindert eine Winterstarre. Schildkröten leben seit Millionen Jahren auf diese Weise. 

Gute Bücher zur Ernährung und anderen Themen findest du hier http://www.landschildkroeten-haltung.com/shop/literatur/

Also ihr wisst garnichts über schildkröten ..... ich hab 12 Griechische Landschildkröten und fast alle sind 21 Jahre alt, in Kroatien hab ich fast 5 Schildkröten einer Aussterbenen Art. Bei diesen schildkröten ist mir klar geworden das schildkröten gerne alles fressen z.B Würmer (wegen dem Tierischen Eiweiß), Salat , Tomaten, Löwenzahn, Gänseblümchen , Brombeeren, Berneritzen, Walchoder und viele andere Dinge , schildkröten in der NAtur, die essen alles mehr als 200 Pflanzenarten pro Jahr mehr als 50 Salat arten pro jahr, Wildfrüchte auch und wer weiß was noch das problem ist nur die Haltung meine 5 schildkröten in Kroatien haben c.a 100 m2 zu verfügung. Und Sie dürfen ihre schildkröte zu nicht zwingen z.B sie isst das Futter im Angebot nicht und sie nehmen sie und stelölen sie die ganze Zeit aufs futter. Vor allem sollten Sie die Ruhezeiten ihres Tieres respektieren ! Wenn sie ein Terrarium haben in der wohnung, dann bitte gönnen sie ihrem tier ein Urlaub in der sonne und den Aufenthalt im Freinen eimal pro Jahr ! Kleine Landschildkröten sollten man nicht den Wintershclaf machen lassen sie könnten austrocknen , und NIE WIEDER AUFWACHEN.. In der freiheit ist das anders weil sie graben sie in den Boden ein und wenn es regnet oder schneit geht die feuchtigkeit runter bis zu den schildis . Zu den futtereinteilungen ...

Täglich 80% Römersalat 12 % Apfel(pro Monat einmal) 5% Bananne (pro Monat einmal) 1% Wielfrüchte und wildKräuter z.B Mörhen und Löwenzahn.

Wenn sie diese tipps befolgen wird ihre schildkröte bis zu ihren Ur-Enkel-Kinder überleben

Da stimm ich dir ganz zu ! ;-))

schildkröten in der NAtur, die essen .... mehr als 50 Salat arten

In der Natur fressen die diverse Wildkräuter, aber bestimmt keine 50 Salatarten...

Täglich 80% Römersalat

Na wenn das mal keine einseitige Ernährung ist.... Und das soll ein guter Rat sein ?

Was möchtest Du wissen?