warum wird mir nie kalt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pass nur auf.... Dein Körper vergisst die Behandlung nicht, die Du ihm antust, und in ein paar Jahren hast Du dann vielleicht Rheuma, Arthritis oder sowas am "Hals".. denn ob Du subjektiv Kälte fühlst oder nicht, Du musst trotzdem die Grund-Regeln für Gesundheit einhalten....!

ich habe gelenkschmerzen in den fingern, wo die ursache noch nicht geklärt wurde. die bltergebnisse schließen rheuma aus laut dem arzt

Man muss mit einer Schilddrüsenüberfunktion nicht unbedingt dünn sein. Es ist kein zwingender, aber ein zugegeben häufiger Nebeneffekt. Auch Diabetes kann zu Fehlempfindungen der Nerven führen.

Ich möchte die keine Angst machen, aber kläre dich mal auf Hyperthyreose ab (Schilddrüsenüberfunktion). Weitere Anzeichen: Hibbelig, schlanke Statur. Sonst ist es Abhärtung (Ich friere auch fast nie)

Hey wir wollen die Eisbären sehen, wo wohnst Du gleich? Aber glaubst Du im Ernst was Du da sagst, ich friere auch nicht so schnell-Aber bei 20 Grad Minus-übertreib nicht.....

ich bin berliner und letzten winter waren minus 20° und ich bin zur metro gelaufen (ca 15minuten)

du bist genauso wie ich. bin grad in bayern an der isar im schnee bei -3°C in jogginghose und tshirt rumgelaufen ohne zu friern

wiegst du auch hundert?

Was möchtest Du wissen?