Warum kann man keinen Sesam verdauen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die ganzen Samen, wenn du sie nicht zerbeißt. Die sind extra so gemacht, daß sie von Tieren aufgenommen, aber nicht verdaut, sondern per Kot vertragen werden. Eine Fortpflanzungsstratgie vieler Plfanzen. Der Dung, mit dem die Samen wieder rauskommen, bietet dann gleich Feuchtigkeit und sogar Wärme für die Keimlinge und Dünger für die Pflanze.

Danke fürs Sternchen!

Man muss die Körner zerkauen, dann können die Inhalte der Körner auch verdaut werden. Das ist genauso wie bei anderen Körnern: Mohn, Sonnenblumen, Himbeeren usw. Die Schalen sind unverdaulich.

und bei Hitze z.B. wenn ich ein Sesambrot backe, wird die Schale durch die Hitze aufgespalten oder so? oder durch Einweichen?

@emanondeen

Nein, die Aufspaltung muss mechanisch erfolgen - also lange kauen.

Das ist nur die sehr Dünne Haut des Sesams, welche das Körnchen schützt.

Wenn du den Sesam anmörserst oder in einer grob eingestellten altmodischen Hand-Kaffeemühle anknackst oder schrotest, wird er auch verdaut.

Eine andere Möglichkeit ist, den Sesam keimen zu lassen. Sobald der Sesam keimt, ab ins Essen damit.

von den unzerkauten Körner bekommst du wohl nur einen Teil vom Calcium - ein Teil wird wohl in der Magensäure gelöst.

gut zerkaut oder zermahlen bekommst du alle Nährstoffe raus ....

Was möchtest Du wissen?