Warum ist das Rauchen von selbstgedrehten Zigaretten noch schädlicher?

6 Antworten

Salue

Ich habe vor kurzem eine Studie gelesen in der behauptet wird, dass Raucher etwa 7 Jahre früher als Nichtraucher sterben. Passivraucher hingegen sterben 8 Jahre früher.

Raucher sind also besser dran, als solche, die nur ab und zu ein wenig Rauch in schwacher Konzentration abkriegen?

Studien sind so etwas wie Statistiken. Sie werden gemacht um eine bestimmte eigene Meinung zu bestätigen. Glauben darf man Statistiken nur, wenn man sie selber zurechtgedreht hat.

Rauchen, falsche Ernährung, no Sport, jeder dieser Faktoren reduziert gemäss Studien das Alter statistisch um ein paar Jahre. Hätten diese Studien recht, würde ich jetzt wohl aus dem Jenseits schreiben.

Tellensohn

 

Das könnte daran liegen, dass beim selbst drehen zwischen filter und pape immer ein kleiner spalt ist. Der rauch geht dann meist nur halb durch den filter und halb daran vorbei. somit zieht man dann mehr ungefiltertes.

Aber das ist nur eine studie. Beobachtung ist nicht gleich zusammenhang.

Blödsinn

Ein Aspekt sollte auch sein, dass Selbstgedrehte meist fester gestopft/gedreht werden, der zu überwindende Widerstand beim Einatmen höher ist und deswegen der Rauch sehr tief in die Lunge eindringt.

Und wo hast du dir das ausm hintern gezogen?

Selbst gedrehte sind nie fester gedreht als fertige und tiefer in die lunge kann rauch auch gar nicht ziehen. Entweder er ist in der Lunge, oder er ist es nicht.

ich vermute dass damit gemeint ist das selbstgedrehte ohne filter und gekaufte mit filter sind.wobei sich die tabake schon unterscheiden,in den fertig filterzigaretten sind nur helle tabake,wohingegen es viele stark parfümierte und dunkle drehtabake gibt

Ich Rauche übrigens nur noch unbehandelten Tabak,also Natur Tabak

Es sind hauptsächliche einkommensschwache Personen, die selber drehen. die sterben insgesmt meist früher

Was möchtest Du wissen?