Wann wird Melperon gefährlich?

4 Antworten

Hey sternchenpepsi

Melperon ist ein niederpotentes Neuroleptikum und von der Verträglichkeit her so gut das es recht häufig das Mittel der Wahl bei Senioren ist.

Kurzum-es gibt stärkere Medikamente in der Wirkstoffgruppe.

Das ist schwer zu sagen, dass hängt davon ab wie lange deine Mutter dieses Medikament schon nimmt, weil der Körper sich an medikamente gewöhnt und zusätzlich davon wie groß/schwer deine Mutter ist.

Prinzipiell ist Melperon auch in 100mg erhältlich also verträgt ein Mensch dies prinzipiell, jedoch würde ich bei jedweder Dosierung welche von der "normalen" Einnahme Abweicht zur sicherheit einen Arzt zu Rate ziehen. Immerhin geht es um die Gesundheit bzw, im extrem Falle um das Leben eines Menschen;)

Habe dir mal etwas rausgesucht.

ichs elber nehme 150mg täglich

Zu welcher Tageszeit und in welcher Dosis sollte Melperon eingenommen werden?

Melperon gehört zu den sogenannten Neuroleptika und wirkt einerseits stark beruhigend, andererseits auch stimmungsaufhellend. Damit können ausgeprägte Erregungszustände oder Verwirrtheit eingedämmt werden. Da es sich um ein starkes Psychopharmakon handelt, das auch eine ganze Reihe an Nebenwirkungen verursachen kann, sollte die Anwendung immer so kurz wie möglich sein. Und die Dosierung so gering wie möglich.

Als Faustregel gilt: Bei leichteren Angst- oder Unruhezuständen genügt in der Regel eine Dosierung von 20-70 mg Melperon pro Tag. Bei stärkeren Erregungszuständen sind oft auch 200 mg täglich notwendig. Ausgeprägte Wahnvorstellungen oder aber eine nicht mehr kontrollierbare Aggressivität erfordern oft zumindest kurzzeitig eine Dosiserhöhung auf 400 mg pro Tag.

Einnahme nach dem Essen

Grundsätzlich gilt, dass die gewählte Dosierung über den Tag verteilt werden sollte, also nicht alles in einem Schwung. Besteht eine starke nächtliche Unruhe, sollte der Löwen-Anteil der Tabletten nach dem Abendessen eingenommen werden.

Apropos Abendessen: Melperon sollte generell nach dem Essen verabreicht werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte weder Milch noch Kaffee noch Tee getrunken werden, weil das die Wirkung negativ beeinflussen kann. Auf Alkohol sollte generell verzichtet werden.

Was auch noch wichtig zu wissen ist: Bis Melperon seine Wirkung entfaltet, vergehen oft zwei bis drei Wochen. Man kann den Behandlungserfolg also nicht drei Tage nach der ersten Einnahme beurteilen. Setzt die Wirkung ein, kann die Dosis oft leicht gesenkt werden.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Melperon ist aus toxikologischer Sicht ziemlich sicher. Überdosierungen sind selten lebensgefährlich. Eine fixe toxische (giftige) Dosis lässt sich nicht bennenen (variabel und abhängig von zahlreichen Faktoren).

Was möchtest Du wissen?