Übelkeit nach Reden

1 Antwort

Übelkeit kommt vom Magen, nicht von den Stimmbändern... Es gibt mehrere Möglichkeiten die ich vermuten würde: Entweder es handelt sich um etwas psychosomatisches - vom arzt abklären lassen, möglicherweise handelt es sich aber auch um etwas psychisches. Wenn du dich zu sehr stresst bei Gesprächen oder es dir generell unangenehm ist oder dir in irgendeiner Art und Weise Gefühle gibt die dich belasten, aber auch bei zu viel positiven Gefühlen, kann es sein dass dein Gehirn Hormone aussendet die eine Übelkeit entstehen lassen. Eine weitere Möglichkeit ist dass es dir nur so vorkommt, dass du an solchen tag zum beispiel bis jetzt zufälligerweise auch oft falsch gegessen hast oder zu wenig/zu viel getrunken und nun denkst es hängt mit dem sprechen an sich zusammen. Die letzte Möglichkeit die mir einfällt ist, dass du beim Sprechen viel Luft schluckst und dir deswegen schlecht wird - rauchst du? es könnte dann sein dass du auch rauch schlukst wenn du beim rauchen redest was auch übelkeit auslösen kann... Achte mal genauer auf diese faktoren... Und wenn es schlimmer wird kannst du es immer noch beim Arzt abklären lassen

Hmm..unangenehm ist es mir nicht,mich zu unterhalten..es fällt mir nur jedesmal auf,wenn ich halt viel geredet habe auch wenn dazwischen mal ne Stunde Pause lag.Ich bin mir nurnicht sicher ob ich damit zu einem HNO gehen sollte,weil es vielleicht eine Reizung der Stimmbänder sein könnte..? Hatte gehofft,das vielleicht jemand mit Ähnlichem was weiß.Mit meinem Magen ist eigentlich alles ok..hab halt einen leichten Druck im Hals,kann aber nichts ertasten (Knubbel o.Ä. sind keine da).

@Knuddelpueppi

Wie kommst du darauf, dass es eine Reizung der Stimmbänder sein könnte? Die Stimmbänder haben doch mit dem Magen und mit dem Gefühl der Übelkeit wenig zu tu!

Was möchtest Du wissen?