Übelkeit sich selbst einreden?

4 Antworten

Ja das gibt es ich hatte das als ich in der Grundschule war so 3 Jahre lang, als ich auf die neue Schule kam ging es mir besser. Meine Eltern wussten auch nicht was das ist ich habe weniger gegessen weil ich Angst hatte das mir schlecht wird aber mir wurd wegen jeder Kleinigkeit schlecht (was ekeliges im Fernsehen, über erbrechen reden). Ich war auch deswegen im Krankenhaus um Tests zu machen ob ich gegen fruktose und so allergisch bin aber war alles negativ. Es könnte daran liegen das du stress hast oder irgendetwas dich bedrügt. Versuch einfsch immer dir einzureden das alles gut ist und dir nicht schlecht ist dann geht es für eine kurze zeit wieder und sonst solltest du gucken ob du dich vielleicht irgendwo sehr unwohl fühlst und diese Gegend dann meiden. Du könntest auch versuchen ein komplett neues Umfeld aufzubauen so hat es bei mir funktioniert.

ich hasse es genauso zu kotzen.. ich kann es weder riechen, hören noch sehen.. also ich hab dieses einreden vor allem in so magen darm grippewellen. Du darfst einfach nicht daran denken. Es ist reine kopfsache.. auch wenn rauskommt das dein klassenkamerad oder.. krank wird, musst du unbedingt locker bleiben und wenn du nicht wissen solltest ob dir schlecht ist oder nicht, dann solltest du dich im spiegel betrachten, ob du irgendwie blass oder allgemein schlapp aussiehst..

also kühlen kopf bewahren und versuchen net dran zu denken..

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja, kann man definitiv. Das ist dann psychosomatische Übelkeit. Es geht machen Menschen so, wenn sie nur ans Fliegen oder an ein Schiff denken, dass sie Reisekrankheit = Übelkeit bekommen. Das stellt sich ein, wenn man entsprechende schlechte Erfahrungen gemacht hat und sich dann vor Angst das zu wiederholen da reinsteigert.

Achso ok danke. Aber wie kann ich das unterscheiden? Also echte übelkeit von psychosomatischer?

@Karoline1616

Also die Übelkeit ist in beiden Fällen echt. Nur der Anlass ist einmal real und im anderen Fall nur im eigenen Kopf entstanden. Am besten gehst Du mal zum Arzt und läßt Deinen Magen untersuchen. Der findet dann nichts und mit der Angst vor der realen Krankheit verschwindet dann auch das Problem im Kopf und Du bist beide Formen der Übelkeit los.

@Karoline1616

Sag dir immer es wird alles gut und es ist alles gut

Wenn man sich in eine Angst hineinsteigert,besteht durchaus die Gefahr, dass Blockaden entstehen, die das Problem akut werden lassen.

Was möchtest Du wissen?