Tumor auch OHNE Kontrastmittel sichtbar ...? (MRT)

4 Antworten

Ein erfahrener Diagnostiker erkennt den Tumor auch ohne Kontrastmittel, aber die Aufnahme ohne KM sagt nur aus, dass ein Tumor vorliegt. Mit KM kann man einfach mehr sehen und kann schon grob die Art des Tumors sestimmen und vor allem seine Lage genau orten. Das geht ohne KM nicht wirklich gut...da kann ein kleiner Tumor schon mal übersehen werden. Aber wenn es um Kopfschmerzen geht, solche Beschwerden machen Tumore erst ab einer großen Ausdehnung. Ein solcher Tumor bleibt auch ohne KM nicht unentdeckt.

gerade ein Tumor wird auch ohne Kontrastmittel mit MRT sichtbar denn die Zellen vom Tumor haben magnettechnisch andere Eigenschaften was im bildgebenden Verfahren vom MRT sichtbar wird

wow, du scheinst dich aus zu kennen.. also kann ich eigentlich beruhigt sein?

der Hintergrund ist das Verhalten von gesunden Zellen gegenüber Tumorzellen. Die Atomkerne werden durch starkes Magnetfeld alle in eine Richtung gebracht. Dann wird Magnetfeld abgeschaltet. Gesunde Zellen verteilen ihre Ausrichtung sofort zufällig. Bei krankhaften Zellen bleibt die Ausrichtung länger bestehen.

@newcomer

Die Kernspintomographie Das Prinzip

Kernspintomographie [Videostream] [Download] Bei der Kernspintomographie wird der Patient in ein starkes, gleichmäßiges Magnetfeld gebracht. Durch Radiowellen werden dann die Kerne der im Körper vorhandenen Wasserstoffatome angeregt. Sie geraten in eine Art Taumelbewegung. Diese klingt nach dem Abschalten des Impulses ab. Dabei verhalten sich die Wasserstoffatome unterschiedlich - je nachdem, in welcher Umgebung sie sich befinden. Das unterschiedliche Abklingverhalten lässt sich zur Bildgebung ausnutzen: Es können Querschnittsbilder des Körpers erzeugt werden, auf denen man zum Beispiel einen Tumor von gesundem Gewebe abgrenzen kann.

also wenn du ein km gebraucht hättest hättest dus wahrscheinlich auch bekommen, mein kopf wurde noch nie untersucht, was ich dir aber sagen kann ist, das mrt eine äusserst genaue art und weise ist, gewebe zu untersuchen, , ich halte es für so gut wie unmöglich das da was übersehen wird.. Quelle: Mein Arzt

eigentlich sehen die im MRT jede einzelne Schicht deines Körpers..bzw. des Teils den sie Scannen..kann mir nciht vorstellen, das man da einen Tumor übersehen kann...mach dich nciht verrückt mit dem Internet..da steht sooooviel Mist...Nimmst du viele Tabletten? Dann kannst passieren, dass sie nicht mehr helfen..

Was möchtest Du wissen?