Tetanus Impfung: Gefährlich?

5 Antworten

Ein gewisses Impfrisiko gibt es bei jeder Impfung. Aber es ist sehr selten, daß etwas wirklich schlimmes passiert. Selbst wenn du die Infung nicht gut verträgst, ist dir vielleicht direkt danach etwas schlecht (was meistens aber psychologisch bedingt ist) oder der Arm wird schwer und taub. Aber das ist alles nichts im Verglich zu einer Tetanuserkrankung, die du ja mit der Impfung verhindern kannst. Und alle 10 Jahre so eine Spritze ist ja nicht wirklich viel. Kannst du gleich zusammen mit Diphterie und Polio machen (ggf. auch mit Pertussis)

Es gibt kaum oder sehr sehr wenige Komplikationen. Tetanus muß alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Der Tetanusbazillus ist weltweit überall gegenwärtig, auch hier bei uns. Eine Tetanus Erkrankung ist schrecklich.

Die Impfung ist völlig harmlos; sonst würde sie den Säuglingen ja gar nicht gegeben werden. Sogar diese kleinen Lebewesen können diese Impfung ab. Dein Körper ist wahrscheinlich "froh" wenn er sie hat. (Froh im übertragenen Sinne - du weißt hoffentlich was gemeint ist!?!)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung und Erfahrungen

Die Tetanus-Impfung ist dafür bekannt, dass sie sehr häufig leichte Schmerzen an der Injektionsstelle verursacht, die jedoch vollkommen harmlos sind und nach einigen Tagen von selbst vergehen. Mit stärkeren Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen. Du solltest dich jedoch am besten gleichzeitig auch gegen Diphtherie impfen lassen. Dafür gibt es einen Kombinationsimpfstoff, der auch nicht mehr Nebenwirkungen verursacht.

Die Tetanus- und auch die Diphtherie-Impfung ist eine Toxoid-Impfung. Es werden weder lebende noch tote Bakterien geimpft, sondern ein Molekül (Toxoid), welches dem gefährlichen Gift der Bakterien sehr ähnlich ist, ohne jedoch giftig zu sein. Das Immunsystem bildet nach der Impfung Antikörper gegen dieses Gift.

Und: keine Panik! Auch wenn die letzte Tetanus-Impfung schon länger her ist, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit noch eine ausreichende Immunität.

Die Krankheit ist gefährlich und könnte Dich bei jeder kleinen Verletzung ereilen. Diese Impfung ist notwendig, absolut notwendig. Eine der wenigen Impfungen die man unbedingt braucht. Und sie trägt wenig Risiko.

Erstmal folgendes: Tetanus kann dich NICHT bei jeder Verletzung ereilen! Welch ein Blödsinn!

Tetanus sind anerobe, äußerst hitzeempfindliche Erreger. Sobald sie mit Sauerstoff in Kontakt kommen, sterben sie. Tetanuserreger können nur in tieferen Erdschichten (ab mehreren Zentimetern Tiefe) oder in Kuh- und Pferdemist überleben (übrigens der häufigste Übertragungsweg). Dazu muss aber auch die Wunde luftdicht verschlossen sein, also a) nicht geblutet haben und b) ungereinigt bleiben, am besten so, dass ein Hautfetzen darüber liegt, sodass WIRKLICH kein Sauerstoff da rankommen kann.

Solch eine sinnlose Panikmache kopfschüttel

@ZionsDaughter

Verharmlose bitte die Gefahr einer Tetanusinfektion nicht. Die meisten Infektionen erfolgen über kleine Alltagsverletzungen denen kaum Beachtung geschenkt wird. Zudem ist Tetanus eine Erkrankung, die auch heute noch trotz Intensivmedizin in bis zu 50 % der Fälle tödlich endet. Von sinnloser Panikmache kann hier absolut keine Rede sein.

Angst vor HPV Impfung?

Also: Ich habe die HPV Impfung bisher noch nicht gemacht und bräuchte mittlerweile 3 Spritzen. Ich habe es bisher immer herausgezögert, weil ich ein ziemlich schlechtes Gefühl bei dieser Impfung habe. Und irgendwie nur bei dieser. Noch dazu kriege ich, wenn ich geimpft werde immer Kreislaufprobleme und muss mich dabei hinlegen. Ich wurde schon oft geimpft (Tetanus, Kinderlähmung, etc.) und habe das alles wunderbar vertragen, aber bei der Impfung hab ich wirklich Angst vor Nebenwirkungen!

Ich habe schon einige Artikel/Fragen (im Forum) über schwerwiegende Nebenwirkungen gelesen. Diese sind allerdings meistens schon etwas älter gewesen und ich frage mich, ob in der Zeit der Impfstoff verbessert wurde?

Klar Nebenwirkungen gibt‘s fast überall, aber was ist, wenn genau ich der eine Mensch bin, der welche bekommt?

Ich würde halt auch gerne in den nächsten Monaten Sex haben und nicht 4 Monate warten, bis die Impfung abgeschlossen ist. Dürfte ich theoretisch auch WENN ich mich für die Impfung entscheide, nach der ersten Spritze, Sex (auch Oral) haben? Oder muss man bis zur zweiten bzw. sogar dritten warten?

Können Jungs die noch nie Sex hatten überhaupt HPV Viren in sich tragen?

Wie ist das mit den Nebenwirkungen? Ich habe halt echt zieeemlich Angst. Selbst meine Mutter (!) meinte, dass ich die Impfung nicht machen soll, ich bin verzweifelt und schon so lange am überlegen, ich werde immer wieder verunsichert. Wie hoch ist die Nebenwirkungswahrscheinlichkeit (Schwerwiegend)?

Erfahrungsberichte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?