Mein Welpe hat mich gebissen und ich bin nicht geimpft gegen Tetanus?

7 Antworten

Ich hätte 2017 Tetanus auffrischen lassen müssen, konnte aus gesundheitlichen Gründen aber erst 2020 zur Impfung. Die Ärzte meinten damals dass das nicht schlimm ist, weil der Impfschutz viel länger hält als 10 Jahre, teilweise sogar 17 Jahre und länger. Man geht einfach alle 10 Jahre, aber der Impfschutz erlischt nicht nach 10 Jahren plötzlich komplett.

Also keine Panik, lass es einfach auffrischen. Ich hatte übrigens auch Hunde in der Zeit in der ich nicht geimpft war, ist nichts passiert 😄

Bei Tetanus hat man 2 Tage Zeit sich impfen zu lassen.

Ist trotzdem fahrlässig keine aktuelle Tetanus Impfung zu haben.

Von Experte LisaAusPisa bestätigt

Ich wäre da vorsichtig. Du kannst dich ja bis zu 48 Std danach noch impfen lassen, soweit ich weiß, je schneller, desto besser ist es aber. Ich würde damit zuerst bei der 116117 anrufen oder direkt in der Ambulanz oder einer Zentralen Notfallpraxis, wenn ihr sowas habt. Die können das besser beurteilen.

Ruf mal bei der 116 117 an. Die Chancen stehen gut, dass du zum Notdienst gehst, die Wunde gesäubert/genäht wird und du dir die Spritze abholst.

So kann man auch den Notdienst missbrauchen.

@TheoBN

Das hat nichts mit Missbrauchen zu tun. Eine dreckige Wunde und ein fehlender tetanusimpfschutz sind durchaus sehr ernstzunehmen.

@TheoBN

Eine mir nahestehende Person wurde nach einen Hundebiss operiert. Das sah auch "nur" nach oberflächlichem Kratzer aus. Wenn du allerdings Ferndiagnosen anbieten kannst - nur zu. 🙃

Zudem ist die 116 117 nicht der Notruf, sondern der ärztliche Bereitschaftsdienst, der genau für solche Fälle zuständig ist.

Zum Notarzt mußt du nicht. Wenn einmal die Grundimmunisierung erfolgt ist, hast du noch einen gewissen Schutz vor Tetanus. Trotzdem sollte die Impfung unbedingt aufgefrischt werden, deswegen gehe Montag zum Hausarzt. Reinige die Wunde und, wenn du hast, mache ein Wunddesinfektionsmittel drauf.

Was möchtest Du wissen?