Stromschlag durch Föhn abbekommen... Was tun?

5 Antworten

Ich denke nicht das da noch was passiert! Dein Puls wird im Moment so hoch sein, weil du Angst hast/beunruhigt bist! Und schmeiß den Fön weg!

Normalerweise sollte man zum Arzt gehen und ein Langzeit - EKG machen.

Vor allen Dingen wirf den Fön weg - wenn es dir wieder gut geht, kein Problem, solltest du dich aber wieder in den nächsten Tagen unwohl fühlen, dann besser zum Doc und EKG machen lassen.

Föhn wegwerfen - E-Check machen lassen - ggf. zur Herzüberwachung ins KH.

also sofort zum arzt oder notruf absetzen! Auch wenn es dir gut geht. das kann sein, es treten erst nach ein paar stunden beschwerden auf.

Drehstromkabel im Carport; dort zusätzliches 230V-Netz einrichten

Hi!

Vorab: Ich bin kein Elektriker! Ich weiß, dass Strom gefährlich ist und daher werde ich nur Leitungen legen, aber nichts anschließen und auch keinen Strom auf die Leitungen geben! Ein Kumpel von mir ist Elektriker - der wird abschließend alles anschließen, prüfen und Strom drauf geben.

Da der nun aber leider frühestens am kommenden WE Zeit hat und momentan nicht so wirklich gut zu erreichen ist, wollte ich schon ein paar Vorarbeiten machen, d.h. Kabel verlegen und im späteren Netz Lichtschalter, Steckdosen und Lampen anbringen (wie gesagt: alles ohne selber Strom drauf zu geben!).

Kurz die Eckdaten: - Haus ist ein Neubau (2012), also dürften alle aktuellen Normen erfüllt sein - im Hauptverteiler ist ein 5-adriges Drehstromkabel (ich meine, es sind 5 x 2,5mm²) angeschlossen (natürlich mit FI, abgesichert mit 3 x B 16A), Länge: ca. 12m - das Kabel endet im gerade fertig gestellten Carport-Gerätehaus

Dort soll unterverteilt werden. Ich werde das Kabel bis zur Unterverteilung legen und die Kabel hinter der Unterverteilung.

Ich frage mich nun lediglich, ob ich das richtige Material besorgt habe?

Mein Plan: Kleinverteiler (8-fach Sicherungskasten), da drin: 1 x 3-poliger LSS (B 16A) für 400V und 5 einfache LSS (B 16A), von denen aber nicht unbedingt alle angeschlossen werden müssen [ich wäre für 3: 1 x Licht komplett, 1 x Steckdosen Gerätehaus, 1 x Steckdosen Carport]; auf FI würde ich verzichten, da in Hauptverteilung vorhanden...

Leitungen hinter dem Verteiler werden 3 x 1,5mm² sein (bzw. 1,5 - 2 Meter 5 x 1,5mm²).

Soweit in Ordnung?

Ich denke, im Verteiler wird der Elektriker denn von einer bzw. den 3 Phasen mittels Wago-Klemmen 230V Wechselstrom vom (Wechsel-)Drehstrom "abgreifen"?

Also 5-Adriges Kabel => im Verteiler N und PE auf Verteilerschiene => L1 (braun) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 1 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht) => L2 (schwarz) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 2 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 2 (zB Steckdosen Gerätehaus) => L3 (grau) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 3 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht)

Wird das am Ende so aussehen??? Wenn ja, dann hätte ich alles, was er später brauchen wird...

Oder fehlt etwas, was ich für so ein Vorhaben noch besorgen müsste???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?