Statt zum Facharzt ins Krankenhaus?

6 Antworten

Der Hausarzt kann/darf dir keine Überweisung fürs Krankenhaus geben, wenn keine entsprechende Indikation (Notfall, OP) vorliegt.

Wie in den Medien in den letzten Wochen zu erfahren war, sind die Notaufnahmen der Krankenhäuser total überlastet, weil jeder Dummkopf wegen eines simplen Schnupfens dort auftaucht.

Außerdem kannst du Pech haben und auch im Krankenhaus 5 Stunden Wartezeit haben, weil wichtigere Fälle bzw. Notfälle natürlich Vorrang haben.

Krankenhausärzte können ihre Leistungen auch nicht abrechnen, weil sie ja am Krankenhaus angestellt sind.

Es hat schon seinen Grund, dass es Fachärzte gibt. Und was meinst du mit "ernsthafter Problematik"? Ein Notfall wird selbstverständlich behandelt. Außerdem: Ein Facharzt-Termin sollte binnen 4 Wochen möglich sein. Und da kommt es nicht auf "möchten" an. Wünschst du eine vermeintlich bessere und schnellere Behandlung, dann musst duch dich privat versichern. Und: Sollte dein Hausarzt der Meinung sein, dass du ins Krankenhaus gehörst, dann wird er dir schon die entsprechende Überweisung ausstellen.

deine gedankengänge sind sehr interessant und sehr leicht nachvollziehbar und so werden auch andere patienten denken und wenn mich nicht alles täuscht soll es ab kommenden jahr genau so ein gesetz geben das dem patienten erlaubt in ein krankenhaus zu gehen und sich dort an einen facharzt wenden kann wenn er zu lange auf einen termin bei einem facharzt warten muss wenn du mich fragst zeit wird es das da etwas passiert

bei ernsthaften Problematiken

bekommst Du auch bei einem Facharzt einen schnellen Termin. Notfalls wird dieser vom überweisenden Arzt gemacht.

ohne Überweisung?

Nein, dies nur als Notfallpatient - und das bist Du nicht. Du wirst dann wieder weggeschickt.

was spricht dagegen, wenn man sich eine Überweisung seines Hausarztes besorgt und sich direkt an eine Klinik wendet?

Das geht auch nur mit Termin, wenn es Behandlungsambulanzen gibt.

Nein, dies nur als Notfallpatient - und das bist Du nicht. Du wirst dann wieder weggeschickt.

Nein leider nicht, wens so währe würde es sich vielleicht schneller rumsprechen das n Krankenhaus und noch besser die Notaufnahme nur für Notfälle bzw. mit Überweisung vom Hausarzt Anlaufstellen sind.

Diejenigen warten wens gut läuft zwar n paar Stunden aber kommen dann doch noch dran. LEIDER!

Wenn du ein Notfall bist, bekommst du auch bei einem Facharzt sofort einen Termin. Einfach mal anrufen und dein Problem schildern.

Na ja, da sitzt dann eine Dame am Telefon, die die Beschwerden vielleicht nicht so ganz als Notfall sieht. Als Beispiel: Hausarzt wollte eine "zeitnahe" Magenspiegelung bei seinem Patienten durchgeführt haben. Wartezeit: 10 Wochen. "Sie sind ja nicht der einzige Patient".

Notfälle gehören also schon in die Klinik. Aber wirklich nur Notfälle.

Bei ernster Beschwerden bekommst du auch beim Facharzt sofort einen Termin.

Alternative wäre die Ambulanz im Krankenhaus. Dort kannst du natürlich gern mal länger warten, weil viele Menschen kommen die nicht wirklich ein Notfall sind.

Was möchtest Du wissen?