Starke Verstopfung, schnell Hilfe..

8 Antworten

aber ich muss es mir jedesmal aufs neue verkneifen, weil es dann auf der Toilette so verdammt weh tut

Das ist leider genau verkehrt, auch wenn es höllisch weh tut, denn dadurch kannst du im Laufe der Zeit sogenannte Kotsteine bekommen -->

http://de.wikipedia.org/wiki/Kotstein

ich versuchs jetzt schon die ganze Nacht mit viel trinken

Das ist eine sehr gute Idee von dir ! Viel trinken wirkt sich positiv aus.

Wir haben kein Sauerkraut, Apfel, oder sonstige Hausmittel da.

Nun, wenn du es seit vier Tagen hast, wäre es am besten gewesen, du wärst mal einkaufen gegangen, oder bist du arm ?

Sollte ich in 6 Stunden zum Artzt gehen, oder noch abwarten ob das trinken doch was hilft?

Ja, auf jeden Fall zum Artzt gehen. Da kann auch was anderes dahinterstecken.

Ich würde das äußerst unangenehm finden, meinen Arzt nach nem' Abführmittel zu fragen...

Obstipation, also Verstopfung, erlebt der Arzt tagtäglich, weil es bei Leuten nicht selten ist, und wird keine merkwürdigen Reaktionen bei ihm hervorrufen. Deshalb muss es dir auch nicht peinlich sein, da bist du in "guter" Gesellschaft mit anderen Leuten.

Für die Zukunft möchte ich dir noch mit auf den Weg geben, das viel trinken, aber auch nicht bis zum Exzess, ballaststoffreiche Ernährung und viel Bewegung prophylaktisch dabei helfen können, Obstipation zu vermeiden.

Ich wünsche dir alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen,

Spielkamerad

Hilfe auf die schnelle besorge dir in der Apotheke einen Einlauf, für die Zukunft damit das nicht mehr passiert mache 1-2 mal im Jahr eine Darm Aktivierung / Sanierung löst Kotstein mit DaRei Fit. 4 Wochen täglich 1-1,5 Esslöffel mit dem Frühstück essen.

bekommst du auch in der Apotheke

Zwar ist die obige Frage bereits vor sechs Jahren gestellt worden, jedoch dürfte das angesprochene Problem immer wieder einmal auftreten.
Am sinnvollsten ist es, wenn man für solche Fälle wie in früheren Zeiten immer eine Flasche Rizinusöl griffbereit im Hause hat. 30 bis 60 ml morgens früh auf nüchternen Magen eingenommen führen in ein bis zwei Stunden zuverlässig zu einer umfassenden Darmentleerung.
Voraussetzungen hierzu: intakte Gallenblase ohne Gallensteine; es dürfen keine Antihistaminika eingenommen werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mach dir einen Einlauf: 1,5 l Mineralwasserflasche mit körperwarmen Wasser randvoll füllen, draufsetzen, dann Wasser in den Darmdrücken, (Da gehen vielleicht 0,2l) Jetzt zukneifen und das Wasser möglichst lange halten, irgendwann kannst du aber nicht mehr, dann kommt der erste Rutsch raus. EVT noch einige male wiederholen.Vollkommen unschädlich!!

Irgendwann solltest du wirklich zum Arzt gehen, wenn du es nicht mehr aushalten kannst. Nicht, dass du noch eine Darmverschlingung etc. bekommst. Bis dahin kannst du es noch einmal mit diesen Hausmitteln aus dem Video probieren, in der Hoffnung, dass du bald zur Toilette kannst.

Was möchtest Du wissen?