Soll ich ins Krankenhaus oder nicht hilfe?

5 Antworten

Moin,

um dich etwas zu beruhigen.. ich habe oft Brustschmerzen. Ein starkes Ziehen und Stechen. Ich habe mich beim Kardiologen durchchecken lassen und es war alles ok. Der Orthopäde hat dann letztendlich die Ursache gefunden. Blockaden im Bws-Bereich. Es muss also nicht immer gleich das Schlimmste sein. Meine Hausärztin hat mir geraten, mich so zu beruhigen: Gehe mit deinen Händen zwischen die Brüste und dann drücke quasi um die Brust herum an den Rippen/Brustkorb lang. Wenn du da Schmerzen hast beim Berühren, dann wird es wahrscheinlich eine Blockade sein.

Wenn noch andere Symptome zu den Schmerzen dazu kommen, solltest du natürlich zum Arzt gehen. Wie schlecht es dir geht, weißt letztendlich nur du.

Hast du die Schmerzen immer noch? Du meintest ja du warst beim Orthopäde hat es nicht geholfen?

@partygirl420

Nachdem er die Blockaden gelöst hat, verschwanden die Schmerzen.

@Inselmenschlein

Meinst du ich soll direkt zum Orthopäde? Oder bringt der Physiotherapeut auch was?:)

@partygirl420

Dein Hausarzt wird dir eine Überweisung ausstellen. Daraufhin kannst du dir einen Termin beim Orthopäden besorgen. Er wird dann eine Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung verordnen. Hier kommt dann der Physiotherapeut zum Einsatz.. aber nicht immer. Das hängt ganz von der Diagnose ab. Also schildere deinem Hausarzt erstmal deine Vermutung, vielleicht kann er schon vor Ort feststellen, ob du Blockaden hast.

Ich kann es dir sehr gut nachfühlen, hatte Mal eine Zeitlang Extrasystolen. Da denkt man wirklich jeden Moment, es geht zu Ende, sehr beängstigend :(

Mach dir klar, dass die Wahrscheinlichkeit aber gering ist, wenn sie gerade erst alles durchgecheckt haben.

Hast du denn überhaupt einen Termin beim Kardiologen bekommen? Ich musste auf meinen damals 8 Monate warten trotz betteln und sogar bei der Kasse und Kassenärztlichen Vereinigung hab ich angerufen! Keine Chance!

Ich stand dann eben dauernd bei der Hausärztin auf der Matte. Nach vielem Rumnerven hat sie dann Mal nicht nur das Herz untersucht bzw. untersuchen lassen, sondern von außen getastet. Gefunden hat sie eine Entzündung an den Rippen, die offensichtlich auf den Herzmuskel übergegriffen hat. Nach drei Wochen Behandlung mit Ibuprofen waren die Beschwerden weg.

Vielleicht bei dir ähnlich? Herzunregelmäßigkeiten haben so viele Ursachen! Und nein, so schnell stirbt man nicht, und übersehen haben sie auch nichts! Auch wenn es sich schrecklich anfühlt.

Heißt dein Herz war auch entzündet? :o oder wie muss ich mir das vorstellen

@partygirl420

Der Kardiologe meinte 8 Monate später, eine dieser Schwingungen deute auf eine abgeklungene Herzmuskelentzündung hin.

Wie gesagt, den Termin bei ihm hat man mir zum Zeitpunkt der Beschwerden ja verweigert... sie wurde also nie erkannt und behandelt, nur indirekt.

@AdaLoveless

Hast du also ganz normal deinen Alltag weiter gelebt mit der "herzmuskelentzündung"?

@partygirl420

Ja, musste ich ja. Bis auf den Umstand, dass ich eben auch ständig zum Arzt gerannt bin, weil es sich so schlimm angefühlt hat :(

Taste doch mal bei dir, ob du irgendwo Druckschmerz außen fühlst. An den Rippen, Rippenknorpeln, Brustkorb allgemein.

@AdaLoveless

Kann nichts fühlen kann aber auch vom rücken kommen oder nicht?

@partygirl420

Bin keine Ärztin, ist nur eine Idee, weil das bei mir so spät gefunden wurde.

Kann auch der Rücken sein und auch psychisch, klar.

@AdaLoveless

Ich weiß halt nicht womit man da hin soll meinst du Physiotherapie hilft bei sowas?

@partygirl420

Warst du denn schon beim Orthopäden? Wenn du keinen Haltungsschaden hast o.ä. kann das wohl nicht die Ursache für die Herzschmerzen sein.

@AdaLoveless

Puh wann war ich zuletzt beim Orthopäden das ist bestimmt 5 Jahre oder länger her. Sitze auch viel am pc und handy

@partygirl420

Ja geh mal hin, dann kann er das mal prüfen. Und ggf. gleich die Überweisung zum Physio ausstellen.

@AdaLoveless

Bin keine Ärztin, ist nur eine Idee, weil das bei mir so spät gefunden wurde.

Kann auch der Rücken sein und auch psychisch, klar.

Ja, genau!! Die FSin hat sowieso schon Schiß, da muß man nicht noch mit Entzündungen und dergleichen um die Ecke kommen. Vor allem, wenn man keine Ahnung aht.

@studiogirl

Klar, einfach alles auf die Psyche schieben geht immer. Vor allem wenn man keine Ahnung hat.

@AdaLoveless

Moment mal,....das war deine Antwort, die ich nur kopiert habe. Du beschreibst bei dir oben ein ganz anderes Krankheitsbild, das sich nicht mit im Ansatz mit der Frage der FSin gleicht. Also wer hier keine Ahnung hat, ist ja wohl nachzulesen!!

Und ja, viele Krankheiten sind auch psychischen Ursprungs, die dann auch körperliche Beschwerden machen.

@studiogirl

Ich lese hier viele Antworten, in denen steht, die FS sei ein Hypochonder und solle doch die Ärzte bitte nicht weiter belästigen. Das meinte ich. Finde ich nicht in Ordnung.

Diagnosen kann ich nicht stellen, das ist hier ja auch nur ein Laienforum zwecks Erfahrungsaustausch. Darauf habe ich auch hingewiesen, wo ist jetzt das Problem?

@AdaLoveless

Das Problem hierbei ist, daß die FSin schon im KH war und es wurde nichts gefunden. Warum also nach 8 Wochen deswegen wieder ins KH, wenn ein Termin beim Facharzt angedacht ist? Solche Leute verstopfen die Notaufnahme, die kein Notfall sind.

Ich wiederhole mich ungern, das habe ich oben in meiner Anwaort schon geschrieben.

Also, für mich ist das jetzt hier erledigt.

@studiogirl

Aber der Vorwurf an mich war ja, ich würde die FS verrückt machen mit Entzündungen.

Ich habe nur einen Erfahrungsbericht aufgeschrieben und sogar darauf hingewiesen, dass ich keinen professionellen Rat geben kann. Darin sehe ich keinen Fehler.

Dykardie bedeutet:

du hast ein Mißempfinden in der Herzgegend, mehr nicht. Also komm mal runter!!

Du warst im Krankenhaus vor 2 Monaten, es wurde alles gemacht: EKG, Herzultraschall, Lanzeit-EKG, 24-Stunden-Blutdruck usw.

Es wurde nichts gefunden.

Warum vertraust du den Ärzten nicht, daß du nichts hast?

Du gehörst def. nicht in ein Krankenhaus!! Damit verstopfst du nur die Notaufnahme, da du kein Notfall bist.

Am besten, du läßt dir gleich von deinem Hausarzt eine Überweisung zum Psychologen geben......wegen Hypochndrie.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja aber was bedeutet denn mißempfindung am herzen? Geht das wieder weg ist es eine organische Erkrankung oder wie muss ich das verstehen..

@partygirl420

Das ist genau das, was du vorher auch hattest.

@studiogirl

Das heißt Dyskardie.....habe ich oben falsch geschrieben. Das kannst du auch googlen.

Du bist ein starker Hypochonder.

1. Du bist sehr jung. Da ist eine Herzerkrankung sehr unwahrscheinlich.

2. In 2 Monaten ändert sich nicht die Welt. Wenn vor 2 Monaten alles ok war, dann ist es das auch jetzt.

3. Die Ärzte haben nichts übersehen. Denn wenn so viele Untersuchungen gemacht wurden und da irgendetwas nicht gestimmt hätte, wäre es ihnen zwangsläufig irgendwann aufgefallen.

4. Glaube doch einfach deinem Arzt. Er sagt dir, es ist nichts Schlimmes, also ist es das auch nicht.

5. Wenn es gefährlich wäre, hätte der Arzt dich direkt ins Krankenhaus geschickt. Wenn er sagt, ein Termin beim Kardiologen reicht, tut er das auch.

6. Wegen Fällen wie dir sind die Notaufnahmen ständig verstopft. Manche Leute sind wirklich in Gefahr.

Die Notaufnahmen sind verstopft, weil keine Facharzttermine unter 3-8 Monaten Wartezeit zu bekommen sind. Das ist nicht die Schuld der Patienten.

@AdaLoveless

Es gehen so viele Patienten mit geringsten Problemen in die Notaufnahme, nur weil sie nicht das Wochenende abwarten können oder sie schnell drankommen wollen. Das ist definitiv die Schuld der Patienten.

@Annika8881

Hm, vielleicht ist es auch regionsabhängig. Ich weiß noch, dass es früher in der Region, wo ich Kind war, einen ärztlichen Bereitschaftsdienst gab - da hatte einer der Allgemeinärzte Wochenenddienst für die "normalen" Krankheiten. Wo ich jetzt wohne, gibt es das nicht - es gibt bloß die Notaufnahme, sonst nichts, leider. Ich fände es gut, wenn es wieder Bereitschaftsdienste gäbe!

Hi,

da gibt es nichts zu übersehen. Wenn das EKG unauffällig ist, dann hast du nix am Herz, was deine Beschwerden erklären könnte.

Mach einen Termin bei einem Psychotherapeuten. Der wird dir helfen können, der Kardiologe nicht.

Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?