Sind Taxifahrer eigentlich verpflichtet beim Gepäck tragen behilflich zu sein?

5 Antworten

Die Dienstleistung ist beendet, wenn der Gast aus dem Taxi steigt und der Fahrer den Koffer ihn vor die Füße stellt, er muss den Koffer nicht zur Haustür tragen, so die Worte meines Bekannten, der Taxifahrer ist. Alles andere ist freiwillig.

Nun,mir ist vor 3 Jahren ähnliches passiert. Ich wurde auch aus dem Krankenhaus entlassen (mit 2 Krücken) und der Taxiahrer vom Auto herausschauend guckte mir zu, wie ich mich abmühte die schwere Haustür aufzuhalten und ich fragte mich: "wie soll ich den Koffer so hineintragen?". Nun, ich schaute ebenso hilfesuchend nach ihm zurück. Er stieg dann doch wieder aus und trug mir den Koffer ins Haus hinein. Nun, es gibt Menschen, die haben keinen Anstand und nie etwas von Höflichkeit gehört. Na ja, vielleicht kommen solche auch mal in so eine Situation.

Das ist etwas für den ehrenwerten Stand der Gepäckträger. Ich selber habe allerdings noch nie erlebt, dass ein höflicher Taxifahrer nicht mit anpackt; vor allem dann wenn es um die Verladung des Gepäcks ins auto geht. Ich denke, ein Hinweis an die Taxizentralle könnte ein Umdenken zur Folge haben.

Verpflichtet sind sie nicht dazu, aber es gehört zum Anstand und zur Höflichkeit, daß man einem älteren Menschen das Gebäck trägt.

you made my day :))) Gebäck ....

Was viele leider nicht wissen ist der Taxifahrer meist seh unterbezahlt mit einem Stundenlohn ab 5,00 Euro. Natürlich ist es ein Aushängeschild nur für den Arbeitgeber , wenn der Fahrer auch noch im Krankenhaus sich durch die Stationen durchkämpft um dann zu hören dass er kostenlos zum Kofferträger mit langer Strecke degradiert wird. Es gibt auch Leute die ein Taxi als Umzugsunternehmen wissen wollten , als sie ihre komplette Küche zwei Straßen weiter vom Taxifahrer auch noch im 3 Sock hochgetragen haben wollten. Irgend wann hört der Spass auch auf. Es gibt auch Taxifahrer die hoch Schwerbehindert sind. Das wollen andere aber gar nicht sehen. Diese denken nur an ihre eigenen Vorteile. Hier wäre der überbezahlte Schef wohl in der Lage diese Extradienst zu Honorieren. Macht er aber nicht. Auch ist fraglich wenn man einem Behilflich beim Einsteigen sein will und der Fahrgast sich wie ein Sack fallen läßt . Wer haftet z.B. bei einer anschließenden Verletzung? Ich denke angebrachter wäre es wenn dass Krankenhauspersonal seine Patienten bis zur Tür begleitet. Nämlich Pflegepersonal wird dafür sehr gut bezahlt. Das man den Koffer der vor dem Taxi steht , vertaut werden muß ist klar. Ich kenne es so dass Taxifahrer ständig in der Regel den Arbeitgeber wechseln. Fehlen demnach wohl bald den Taxibetreibern die Taxifahrer, weil die sich auch nicht für das geringe Gehalt zum Michel machen wollen. Wer Jobmäzig davon abhängig und sonst nix gelernt hat muß natürlich dass machen was die Fahrgäste im sagen. Viele Kunden werden manch ml richtig unverschämt und meinen dass sie anspruch auf das weite Koffertragen häben und freunen sich dann wenn ein Taxifahrer gekündigt wird, im Falle dass sie sich beschweren. Ich im übrigen finde diese Kunden sind richtig große Schmarotzer, namlich sie möchten andere Leute ausnutzen.

was du schilderst, ist in vielen Branchen üblich - viel Arbeit für wenig Geld und Chef streicht ein, reibt sich die Hände und zahlt die nächste Eigentumswohnung an, während die Angestellten Ende des Monats finanziell auf dem Zahnfleisch gehen.

Aber wer weiter wählt wie bisher, der darf sich nicht wundern, wenn es auch bleibt bisher!

ich hab auch schon mal sowas erlebt,habe mich bei der taxizentrale beschwert über das verhalten des fahrers und er wurde entlassen (weiß zwar bis heute nicht ob er wegen meiner beschwerde gehen mußte oder ob da noch mehr beschwerden eingegangen waren)lasst euch nicht alles bieten beschwert euch,worauf wartet ihr denn noch und warum trinkgeld ich gebe gerne trinkgeld aber solchen leuten gibt´s von mir keinen cent

Was möchtest Du wissen?