Seit 10 Jahren chronischen Mundgeruch

9 Antworten

Ein Arbeitskollege hatte Mundgeruch durch eine Bakterienkultur im Verdauungstrakt ... Irgendwie war da auch etwas mit einem Magengeschwür, aber das bekomme ich nicht mehr zusammen.

Der Mundgeruch war nur das Symptom, für etwas, was verborgen im Körper lag.

Ansonsten ist aber auch evtl. der offene Mund im Schlaf tatsächlich ein Problem. Selbst Leute die 'nur' viel reden und daher viel Sauerstoff der Mundhöhle zugänglich machen, können den Mundgeruch schon begünstigen (Dozenten z.B.).

hmmm, also wenns die Mundflora ist, hast Du mal Xylit ausprobiert? Aber kann natüprlich was anderes sein... Vieles ist natürlich sonst noch möglich. Einfach Xylitdrops lutschen, Xylit ist für einige Bakterien ziemlich giftig. Ich wünsche Dir dass Du der Ursache auf die Spur kommst, ich glaube jeden würde das äußerst belasten!

Nein, wo kann man diese kaufen? In der Apotheke?

@sitw1

Auch, ja. Oder über Versender. Frucht Drops gibts sogar bei Amazon.

Wurde bei Dir einmal ein Atemtest auf Laktoseintolleranz und Fruchtzuckerunverträglichkeit durchgeführt?In beiden Fällen bildet sich Wasserstoff im Darm,der sehr stark ansteigend ist,dieser wird ausgeatmet und verursacht einen wirklich schlimmen Mundgeruch,dagegen hilf kein Zähneputzen,oder irgend etwas anderes.Ich habe eine Fruchtzuckerunverträglichkeit und kenne das Problem,da ist es nicht nur Fruchtzucker der Probleme macht sondern auch Sorbit,der ist zB in Süßstoff,und in vielen Fertiggerichten und light Getränken,weitere Infos findest Du dort www.laktonova.de spreche Deinen Arzt doch einmal darauf an und bitte ihn einen Test durchführen zu lassen.

Bisher noch nicht gemacht, werde ich tun. Kann aber ohne Probleme 1 Liter Milch trinken oder Käse so viel ich will und habe keine Verdauungsbeschwerden.

@sitw1

Es kann ja auch der Fruchtzucker sein,und Käse enthällt kaum Laktose,genauso wie Joghurt.Nicht jedes Milchprodukt enthällt viel Laktose.Und bei einer Fruchtzuckerunverträglichkeit muss es nicht zu Problemen im Magen oder Darm kommen,das hängt von der Ausprägung der Unverträglichkeit ab,aber trotzdem bilden sich Wasserstoffgade im Darm weil der Fruchtzucker nicht aufgespalten werden kann da das Enzym dafür fehlt.

@andie61

Ok, danke werde dann mal die Tage zum Arzt gehen

In meiner Familie hat jemand das gleiche Problem. Durch eine Magenspiegelung hat sich rausgestellt, dass sich die Klappe zwischen Speise- und Luftröhre nicht richtig schließt. Dadurch steigt immer wieder schlechter Atem aus dem Magen. Er benutzt Kaugummis. Bei mir selber merke ich ebenfalls Mundgeruch, wenn ich länger nichts mehr gegessen habe. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Ein Tipp: Um Mundgeruch zu neutralisieren gibt es Chlorophyll-Kautabletten - oder Petersilie kauen (und kostet fast nix). Petersilie ist reich an Chlorophyll. Damit kann sie unser Blut reinigen, neues Blut bilden sowie Leber und Nieren bei der Entgiftung unterstützen. Chlorophyll ist gemeinsam mit den ätherischen Ölen der Petersilie außerdem für die geruchsbindenden Eigenschaften verantwortlich. Wer nämlich regelmäßig Petersilie kaut, der erfreut seine Mitmenschen mit frischem Körper- und Mundgeruch.

Petersilie ist außerdem eine fantastische Quelle für Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie liefert Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Mangan, Kalium und Schwefel – und all das in bester organischer, also leicht verwertbarer Qualität.

Was möchtest Du wissen?