Schmerztablette vor Zahnarztbesuch hilfreich?

13 Antworten

ich rate dir auch dir lieber ne spritze geben zu lassen denn neben der eventuellen Hemmung der Blutgerinnung besteht die gefahr einer allergischen Reaktion dass weiss man vorher nie und dann kann es durchaus sein dass du vom Zahnarzt nicht nach hause gehst sondern auf die Intensivstation

Das macht keinen Sinn. Der Zahnarzt betäubt nur dort wo es weh tut und kann daher eine höhere örtliche Dosis nehmen. Eine Tablette darf nicht so wirksam sein, weil sonst der Körper außer Gefecht gesetzt wird.

Ich versuche immer rechtzeitig d.g. öfter zum Zahnarzt zu gehen. Dann kommt es gar nicht erst zu größeren Löchern

Nun, das liegt an dir. Aber der Zahnarzt fragt dich bestimmt, ob du eine Spritze vor dem Bohren haben möchtest. Dann ist eine Tablette vorher sinnlos. Genauso sinnlos, wenn man vorhat, viel Alkohol zu trinken und vorher gegen die Kopfschmerzen Aspirin zu sich nimmt (in der Hoffnung, dass der Kater nicht so schlimm wird).

Nicht gut, das koennte zu unliebsamen Nebenwirkungen mit den Betaeubungsmitteln des Arztes fuehren. Ausserdem hemmen manche Schmerzmittel die Blutgerinnung.

das macht keinen sinn. es ist sogar negativ, da der arzt nicht feststellen kann in wie weit der nerv betroffen ist oder nicht. wenn du ihm nicht sagen kannst od und wo es weh tut kann er dir nicht richtig helfen. außerdem bekommst du eh ne örtliche betäubung. gaaaaannnnz wichtig KEIN Aspirin nehmen, das verstärgt die Blutungsneigung.

Was möchtest Du wissen?