Schmerzmittel durch die Nase schniefen!

5 Antworten

Wenn man Schmerztabletten rotzt wirken sie schneller da sie nicht vom Dünndarm sondern von den Nasenschleimhäuten aufgenommen wird, das Problem ist jedoch das die Nasenschleimhäute stark gereitzt werden. Es ist jedoch auch nicjt zu empfehlen eine 800mg Tablette zu schniefen, um zu sehen ob man high wird empfehle ich mit einer 250 mg Tablette anzufangen und erstmal zu gucken wie der Körper reagiert da es starke Abweichungen geben kann.

Ich habe gerade nach dem Thema gesucht, weil es fast 12 Uhr ist und ich abartige Zahnschmerzen habe. Hab es nun probiert. Ich werde eine 600mg Ibu in mehreren Schritten so klein gehackt wie möglich nasal ein nehmen und eine weitere 600er oral. Viele haben recht, dass es ein sehr prickelndes Gefühl auf den Schleimhäuten erzeugt. Es hörte bei mir nach wenigen Minuten auf unangenehm zu sein. Ein Teil wird auch durch die in der Nase erzeugte Flüssigkeit in den Rachen befördert, weil man sich die Nase hochzieht und dann den Ausfluss schluckt. Als ob man Schnupfen hat. Nach 5 Minuten inzwischen ist der Schmerz abgestumpft, aber nicht verschwunden, dennoch nicht mehr unangenehm wie vor der Einnahme. 

Nasal evtl. höhere Bioverfügbarkeit. Schnellere Aufnahme durch die Schleimhäute direkt ins Blut. Sonst durch den Magentrakt, dann erst im Darm resorbiert. Was abhängig von der Lipidlöslichkeit des Medikaments schneller je höher die Löslichkeit geschieht.

Zellmembranen bestehen aus Lipiden(=Fetten).

Meiner freien Einschätzung nach nasal ~15min bis zum höchsten Plasmaspiegel. Oral eingenommen wohl um die ~1 - 5 Stunden, abhängig vom Mageninhalt.

Bei 400mg plus Hilfstoffe hast Du aber die Nase voll... wobei man das Ibuprofen auf 4 Portionen aufteilen könnte und dieses dann auf 20min verteilt ziehen.

Bzgl. der Verträglichkeit mit den Schleimhäuten etc. weiß ich nichts. Dass der Magen angegriffen wird und es hin und wieder zu Magenblutungen kommt, hängt nicht mit der Aggressivität der Substanz, sondern -meines Wissens- mit dem Wirkmechanismus der NSAR zusammen, zu welchen Ibuprofen gezählt wird.

 

Desweiteren empfehle ich Dir und den Antwortenden Wikipedia oder vergleichbares zu konsultieren bevor man sinnfrei vor sich hin brabbelt. Ich selber habe nach einer vernünftigen Antwort zu der Frage gesucht und bin auf diese unnützen Antworten gestoßen. Diese musste ich nun selbst beantworten.

Ihr sollt keine Moral predigen, sondern sachliche Antworten zur gestellten Frage geben!

 

Freundliche Grüße, D1on.

Beachte das bei hoher Dosierung sowie langfristiger Applikation rezeptfreier Schmerzstiller schwere Schäden die Folge sein können. Deswegen rät man ab diese länger als 4 Tage anzuwenden. Rezeptfrei heißt nicht harmlos. Das ist der Preis den man für das Einsparen des Abhängigkeitspotentials von nicht organtoxischen Analgetika zahlt.

Wobei ich das nicht beanstande -

Und ihr sagt mir, Freunde, daß nicht zu streiten sei über Geschmack und Schmecken? Aber alles Leben ist Streit um Geschmack und Schmecken!

F. Nietzsche

 

Freundliche Grüße, D1on.

keine gute idee .. brennt nur unangenehm und beim ziehen fliegen dir kleine partikel in die atemwege... das passiert auch mit paracetamol(dafalgan) ... und nach 3 tagen verlierst du ca. ein' halben liter blut durch die nase...

Absoluter Nonsens. Die Wirkstoffe einer Schmerztablette werden im Darm freigesetzt und nicht in der Nase. Und ganz nebenbei entnervst Du Dir die Nasenschleimhäute, und das kann extrem unangenehm und lästig werden.

Was möchtest Du wissen?