schmerzender Nasenknorpel?

4 Antworten

Hatte meine Schwägerin auch. Bei ihr hatte sich allerdings noch kein Höcker gebildet. Sie wurde operiert - hat zwar einige Zeit gedauert (war ca. 4 Wochen AU geschrieben) - aber jetzt geht es ihr blendend.

welche schmerzen hatte sie? was war das für eine op? wodurch entstanden die schmerzen?

@mcbrandy

Sie hatte eine verkrümmte Nasenscheidewand - die war entstanden, weil sie vor Jahren (da war das noch so üblich) jedesmal bei einem Schnupfen eine Nasennebenhöhlenvereiterung bekam und durchgestoßen wurde, damit der Eiter abläuft. Das macht man heute nicht mehr - aber die Erkrankung kann ja auch andere Ursachen haben. Bei ihr war die Verkrümmung zuletzt so schlimm, dass sie nur noch schlecht durch die Nase atmen konnte und durch die vertrockneten Schleimhäute Schmerzen hatte. Die OP verlief gut, allerdings vereiterte beim Heilungsprozess die Wunde etwas, dadurch war sie auch so lange krank geschrieben. Seit dem das völlig ausgeheilt ist (ist jetzt ungefähr 8 Wochen her) hat sie keinerlei Beschwerden mehr.

@teardrop1109

gibt es da ein risiko, dass die nase durch den eingriff verändert werden könnte? also negativ^^

@mcbrandy

Das kann ich dir jetzt echt nicht sagen - weil, darüber habe ich mit meiner Schwägerin nicht gesprochen. Die Ärzte im Krankenhaus werden ihr das vor dem Eingriff mit Sicherheit erklärt haben. Ich denke aber auch, dass man sich heutzutage schon gute Ärzte aussuchen kann. Ich kann sie aber gern einmal fragen - kann allerdings ein paar Tage dauern.

@teardrop1109

Ach so - die Nase meiner Schwägerin sieht genauso aus, wie vorher:-)

Ich würde an deiner Stelle auf jedenfall einen HNO Arzt aufsuchen und mich beraten lassen. Du bekommst eine Salbe und Tabletten um die Entzündung zu bekämpfen . Was deine Scheidewand angeht, lass sie dir aufjedenfall begradigen. Es kann sogar dazu führen das du nichts mehr riechst oder anfängst zu schnarchen etc. Die Operation bekommst du gar nicht mit und bist auch nach 3 Tagen ca.. wieder aus dem Kranken haus raus. Mach dir keinen Kopf , es gibt viel schlimmeres. Greetz

Nasen-OP machen. Sollte deine Atmung durch die defekte bzw verkrümmte Scheidewand beeinträchtigt sein, wird diese OP von den meisten Kassen übernommen. In dem Zusammenhang könntst du auch deinen Höcker entfernen lassen.

den höcker könnte man entfernen? der hno meinte zuerst, dass man nur die scheidewand begradigen würde, nichts weiter... ja, die atmung funzt rechts nimmer wirklich .__.

vielen dank für die zahlreichen antworten :) eine hochdosierte antibiotika therapie? mh, muss auf jeden fall noch mal zum arzt ._.

Was möchtest Du wissen?