Schlappheitsgefühl DURCH Eisentabletten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Freundin diese Tabletten erst seit ein paar Tagen nimmt, kann noch keine wesentliche Verbesserung ihre Blutbildes eingetreten sein.

Die verschriebenen Tabletten können für deine Freundin die richtigen sein, müssen aber nicht ... wenn sie über einen längeren Zeitraum wesentlich müder ist, als sie es vor der Einnahme dieser Tabeltten war, dann sollte sie unbedingt ihren Arzt diesbezüglich konsultieren.

Es könnte sein, dass die Müdgkeit anderen Ursache hat (möglicherweise deutet sie auf eine Krankheit hin) oder ... auf eine ausgeprägtere Unverträglichkeit diesem Medikament gegenüber.

Die "üblichen" Nebenwirkungen solcher Eisenpräparate sind:

Übelkeit, Verdauungssörungen allgemein ... Darm/Stuhlprobleme ... und ähnliches und ... daraus kann selbstverständlich auch eine bestimmte Art von Müdigkeit resultieren. Denn Magen- und Darmprobleme sind auch mit Müdigkeit, Leistungsabfall und Schlappheit und Abgeschlagenheit verbunden.

Ach und noch etwas ... wenn deine Freundin ausreichend Vitamin C zu sich nimmt, dann resorbiert ihr Darm mehr von Eisen aus den Tabletten ... ich weiß nicht mehr genau um wieviel, ich glaube mich zu erinneren, dass es so um die 10 Prozent sein dürften.

Hallo! Stimme dem Text von Brido zu - müde ist man eher mit Eisenmangel und die Tabletten wirken dagegen. Spreche da aus Erfahrung und diese führt mich gleichzeitig dazu, die Labormessungen Eisen anzuzweifeln. Ich gehe regelmäßig Blutspenden. Vor einem Jahr waren meine Eisenwerte dabei als grenzwertig niedrig gemessen worden. Ich bekam Tabletten verschrieben und nach 14 Tagen war mein Eisenwert auf einmal grenzwertig hoch!!! Da scheint mir oft eine 2. Messung gut. Ich wünsche Dir alles Gute.

Eigentlich eher nicht. Die Einnahme von Eisentabletten zeigt ohnehin erst nach geraumer Zeit Wirkung, da Eisen vom Körper nur in sehr geringen Mengen resorbiert werden kann. Sie muss darauf achten, dass sie die Tabletten morgens auf nüchternen Magen am besten nur mit Wasser nimmt (keine Milch, kein Kaffee, nichts gegessen). Wenn sie das nicht verträgt, kann sie die Tabletten mit Saft einnehmen, aber auf keinen Fall mit Milchprodukten. Ich würde die Schlappheit eher auf den neuerlichen Wintereinbruch schieben ...

Eisentabletten können Magenbeschwerden verursachen, das sollte Ihre Freundin wissen. Die Müdigkeit aufgrund der Anämie wird vielleicht jetzt erst richtig durchschlagen, denn die Tabletten bringen ja erst nach Wochen eine Besserung - wenn überhaupt.

Natürlich ist das möglich! Ich kann meinen Speicher nur mehr durch Eiseninfusionen aufbauen, nach jeder Infusion bin ich so müde und abgeschlagen, dass es mich fast von den Beinen reisst. Nach 24 h ist dann allerdings alles wieder gut.

Was möchtest Du wissen?