Salbe bei entzündetem Piercing?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wichtig ist eine ordentliche Pflege. Dass ein Piercing nach einer Woche leicht gerötet sein kann, ist normal, denn der Körper versucht es ja schon erstmal los zu werden. 2xtgl. sauber machen und beim Helix auch Geduld haben. Salbe würde den Stichkanal aufweichen, etwa so, wie wenn du dir auf eine Schürfwunde salbe machst, dann fängt die erst recht an zu nässen. Du kannst dir die Pflegeanweisung von meiner Webseite runterladen, ich lass die Piercings seit über 15 Jahren so pflegen mit Erfolg. Webseite (ohne Blog) steht im Profil.

LG Heike(Piercerin)

Antibiotische Präparate sollte überhaupt nicht bei "leichten Fällen" verwendet werden, da du deinem Körper mehr schadest als nützt.

Salbe ist das schlimmste was du machen kannst, weil du dadurch Unnötig Feuchtigkeit an und in den unverheilten Stichkanal bringst. Damit bildest du Eiter eine schöne Einladungsfläche.

Einfach Sauber und Trocken halten, zur Not mit einer Kochsalz-Lösung diese kriegst du in jeder Apotheke.

Nein Salbe ist nicht gut! Wenn dann nehme ne Tinktur...

Bei was für einem piercing ist es denn?

Bei einem Industriel. Das obere Ohrloch ist leicht gerötet und etwas geschwollen. Das Piercen ist jetzt aber erst knapp ne Woche her.

Was möchtest Du wissen?