Reinigt heißes Kartoffelwasser den Abfluss oder bewirkt es das Gegenteil?

5 Antworten

Lieber Waschbaer,

da wir noch nicht lange auf gutefrage.net aktiv sind, haben wir deine Frage leider erst jetzt entdeckt. Für deine damalige Frage kommt unsere Antwort natürlich zu spät, aber wir wollten dir dennoch gerne ein paar Tipps zum Thema „Abflussreinigung“ geben, denn Schmutz lagert sich immer mal wieder in den Abflüssen ab:

Kochendes Wasser kann zur Abflussreinigung verwendet werden, da auf diese Weise kleine Fettablagerungen im Rohr gelöst und weggespült werden können. Auf der sicheren Seite bist du also in jedem Fall, wenn du einfach kochendes Wasser benutzt, ohne vorher darin Kartoffeln gekocht zu haben. Von anderen Hausmitteln solltest du aber lieber die Finger lassen, denn sie können die Rohre angreifen oder im Rohr verklumpen. Kaffee, Essig oder Backpulver sollte man also besser nicht in den Abfluss geben. Um deinen Abfluss wirklich gründlich zu reinigen, empfehlen wir dir, z. B. das neue Mr Muscle® Drano® Abfluss-Gel zu verwenden. Es kann vorbeugend zur Reinigung des Abflusses und als Soforthilfe bei Rohrverstopfungen in Bad und Küche angewendet werden und wirkt innerhalb von 5 Minuten. Es ist in Form einer praktischen Einmaldosis (500ml) erhältlich, sodass eine Vorratshaltung im Küchenschrank nicht nötig ist. Einfach den gesamten Inhalt in den Abfluss kippen, einwirken lassen und anschließend mit warmem, nicht kochendem Wasser nachspülen. Wenn du den Effekt des Abflussreinigers verstärken möchtest, kannst du ihn auch über Nacht einwirken lassen und anschließend nachspülen. Damit dein Abfluss immer schön frei bleibt, haben wir auf unserem gutefrage.net-Profil einige hilfreiche Tipps und Tricks zur Vorbeugung von Rohrverstopfungen zusammengestellt.

Liebe Grüße

Dein Mr Muslce® Drano® Team

 - (Verstopfung, Abfluss, kartoffelwasser)

Ich kenne auch nur die Ratschläge, auch mal im Bad die Kartoffeln abzugießen, da das heiße Kartoffelwasser die Rohre reinigen soll. Vielleicht spielt auch das Salz eine Rolle. Jedenfalls hatte ich noch nie (klopf Holz) ein verstopftes Abfussrohr. LG

Das heiße Wasser soll Fett in den Rohren lösen. Das klappt auch ganz bestimmt... bis zum Knie! Das ist der Teil des Rohres in dem das Wasser als Geruchsverschluss in einem Knick des Rohres stehen bleibt. Dort wird es durch das schon vorhandene Wasser schnell abgekühlt. Vorhandenes Fett sollte dann sehr schnell wieder fest werden. Die Stärke des Kartoffelwassers ist gelöst und sollte sich gut transportieren lassen. Eine dauerhafte Absetzung wird sich aber kaum verhindern lassen. Wenn es sich aber nur um Stärke handelt sollte das aber seeeeehr lange dauern.

Wenn das Rohr richtig zu ist, dann hilft nur eine Spirale oder, im schlimmsten Fall, eine Schleuderkette (Installateur). Als vorbeugende Maßnahme ist der Kniff mit dem Kartoffelwasser nicht schlecht. Damit sich das gelöste Fett aber nicht wieder an den Rohrwandungen ansetzt, kippe einfach ein Schnapsglas Spüli hinterher.

Doch, das ist tatsächlich so. Haben die mal bei Galileo gezeigt. Aber ich kann dir jetzt wirklich nicht mehr genau sagen, warum das so ist.Wurde in der Sendung genauestens erklärt, ist aber schon länger her.

Abfluss in der Küche verstopft. Kein Erfolg mit Rohrreinigungswelle. Klempner anrufen oder doch chemischen Rohrreiniger probieren?

Ich wohne seit etwas über einem Jahr in einer neuen Wohnung. Der Abfluss in der Küche war von Anfang an nicht optimal, aber nicht zwangsweise störend. Alle paar Monate wurde es dann störend, das Wasser sammelte sich schnell im Spülbecken. Doch hier konnte ich mit einer Abflussglocke schnell Abhilfe schaffen. Das ging dann auch noch 2 weitere Male in etwa 4 Monatsabständen.

Jetzt fließt das Wasser aber sehr schlecht ab, die Abflussglocke hilft nicht mehr. Das vor der Wand liegende Rohrsystem ist frei von Verschmutzungen.

Ich habe eine 5m Rohrreinigungswelle in das Rohr in der Wand hineingeschoben. Ein Widerstand in 1,5m Tiefe, ansonsten leichtes Durchschieben der gesamten Länge möglich. Ich habe auch schon mit dem Vermieter gesprochen, der Widerstand könnte sehr gut eine 90° Kurve sein, da sich ungefähr dort eine befindet.

Wenn man das Wasser eine Weile lang nicht nutzt (und somit das Wasser genügend Zeit hat durch die Rohre abzufließen), fließt das neue Wasser zuerst ganz schnell ab und füllt sich erst nach ein paar Sekunden wieder im Spülbecken. Geschätzt könnte es durchaus schon das Volumen des Rohres von 1,5m länge sein, weshalb ich vermute, dass es schon eine Verengung an dieser Stelle ist.

Die Abflusswelle musste zwar dort etwas stärker durchgeschoben werden, konnte sich aber nicht in irgendeine Verstopfung einhaken, weswegen ich eher von einer Verkalkung oder ähnlichem ausgehe.

Wenn ich mir jetzt eine 10-15m Welle für 30€ hole und die bringt nichts, ärger ich mich nur noch.

Meine eigentliche Frage: Soll ich es zuerst mit einem chemischen Rohrreiniger versuchen und wenn ja welchen? Ich habe da die Sorge, dass diese entweder verstopfungsfördernd sind und evtl. die Rohre beschädigen.

Oder doch lieber den Klempner rufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?