Reicht ein Hoden beim Mann aus um zeugungsfähig zu sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Drei Jahre alt, Hodenhochstand. Da mussten wir bisher noch nie einen Hoden entfernen. Das Problem bei der Sache ist, dass der Hoden überwärmt ist, weil er nicht aus der Bauchhöhle nach unten gerutscht ist, aber nach 3 Jahren besteht da eigentlich noch kein Problem. Allerdings 100 prozentige Sicherheit hat man erst während der Operation. Zur Frage zurück. Mit einem Hoden, es sei denn er ist gesund, besteht ganz normale Zeugungsfähigkeit und die Potenz leidet auch mal nicht.

Ja, ein Hoden ist vollkommen ausreichend für die Zeugungsfähigkeit. Dennoch sollten solche fundamentalen Fragen natürlich mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, der nur er die genauen Umstände kennt. Normalerweise stirbt bei einer Operation wegen Hodenhochstand kein Hoden ab -- hier müssen schon besondere Probleme vorliegen.

Das Problem für den Hoden(Samen) liegt in der höheren Temperatur im Bauchraum.Sollte ärztlich behandelt werden.

Je früher operiert wird desdo grösser ist die warscheinlichkeit wieder völlig gesund zuwerden. Früher zogen die Ärzt eine OP hinaus, so war es schon möglich, dass der Hoden entfernt werden musste weil er sich nicht richtig bilden konnte.

Ein Hoden reicht. Auch ein Eierstock ist genug. Hauptsache die Keimzellen (Samen oder Eier) werden zur Verfügung gestellt.

War es nicht so, dass das zweite Ei nur das Reserveei^^ ist, was nur dann aktiv wird, wenn das andere ausfällt?

guten abend

nee, das ist nicht so. viele teile beim menschen sind zwar doppelt angelegt, funktionieren im notfall auch einzeln wie z.b die nieren, augen,ohren u.s.w aber als funktionslose reserve dient das nicht. im normalfalle arbeiten beide teile oder organe ganz normal.

tschüss burki

Was für eine seltsame Ansicht.

Was möchtest Du wissen?