Orgasmus, Abspritzen seid Tagen verzögert und danach unangenehm

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist wohl etwas mit Deiner Prostata nicht in Ordnung. Der Urologe sagt Dir, was, wenn Du ihn aufsuchst und Deine Symptome schilderst, so, wie Du es hier auch getan hast.

Ist wohl nichts schlimmes, aber Du solltest es prüfen lassen. :)

Geh zum Urologen. Klingt verstopft. Wenn es in die Blase ginge, würde doch kein Schwall rauskommen, aber keine Ahnung.. vll ist der Bereich zur Blase nicht richtig zu bei einer Erektion, wie es normalerweise wäre.

ja es kommt alles raus aber erst sammelt es sich vorher wo anders : (

Ich würde unbedingt einen Urologen aufsuchen und offen mit ihm darüber reden. Wenn du häufig onanierst, was allgemein gut und gesund ist, sollte auch das Ejakulat nicht sehr dickflüssig sein. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Orgasmus sogar schmerzhaft sein kann, wenn das Ejakulat zu dickflüssig ist. Es schmerzt dann beim Abspritzen. Schon aus dem Grund sollte es fr4isch sein. Lass von einem Urologen die Ursachen feststellen, damit es nicht chronisch wird.

Also nu macht mal n Punkt!

1. Die Blase hat so ziemlich gar nichts mit dem Erguss zu tun, außer, dass sie sich den Ausgang teilt!

2. kann es kein Hohlraum oder sonstiges geben, sonst würde gar nichts raus kommen!

3. ist es durchaus üblich, dass es verspätet zum Erguss kommt! Der orgasmus ist NICHT der Erguss - das sind unterschiedliche Paar Schuhe!

Man sollte halt mal verstehen, wie das funktioniert! Die Nebenhoden sind beim sex auf "Bereitschaft", ziehen sich beim Erguss zusammen und die Samen gelangen beim Erguss zur Prostata, welche den größten Teil des Ejakulates dazugeben! Bei manchen dauert das eben ein wenig und die Prostata  zieht sie stark zusammen, was ein ungutes Gefühl geben kann! Eine Prostatahyperplasie, also eine bösartige Vergrößerung, kann auch der Grund sein - daher würde ich das schon abklären lassen! Zumal du es dann aber auch beim Wasserlassen merken würdest! Im Alter wächst die Prostata konstant weiter, daher oft auch ältere Probleme beim Wasserlassen!

Es sind viele Muskeln mit beteiligt, um das Ejakulat auf Geschwindigkeit zu bekommen. Manche spritzen da eben später, dafür viel weiter! Lasst so etwas beim Urologen abklären, der macht ein Ultraschall und nimmt Blut ab - dauert 10 Minuten und dann hat man erstmal Ruhe!

Da musst du aber schnell zum Arzt

Was möchtest Du wissen?