Obst gerieben oder nicht, macht das einen unterschied?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,durch das Reiben eines Apfels werden die Pektine frei gesetzt,das sind Ballaststoffe der Apfels . Die Pektine wirken dann gegen Durchfall und beruhigen den Magen-Darmbereich. Das Gleiche gilt für gekochte Karotten,also Deine Mutter hat da schon recht!!

Ein roher Apfel oder eine rohe Karotte hingegen wirken verdauungsfördernd ,ein Apfel mitunter auch abführend z.B. bei Verstopfung. Es macht eben doch einen Unterschied wie Du eins von Beidem isst- gute Besserung Gruß

Wußt ichs doch! Prima Erklärung!

ok vielen dank, dann werd ich wohl mal auf meine mutter hören ^^

aber diese pekine werden nur beim reiben freigesetzt und nicht beim kauen? sowas kam mir halt unlogisch vor

@Epicmetalfan

Guten Morgen,also diese Pektine werden durch das Reiben des Apfels "freigesetzt",sie sind ja als sogenannter Ballaststoff (Zellulose) im Apfel vorhanden. So und dann quellen diese Ballaststoffe auf und es entsteht etwas Ähnliches wie eine gallertartige Substanz -und das ist dann der Teil,der hilft!! Beim Kauen wird der Apfel direkt eingespeichelt und somit beginnt bereits der erste Schritt der Verdauung. Die Pektine sind dann zwar ebenso in dem Apfel,können aber nicht quellen. Besser kann ich es leider auch nicht erklären! Ab und zu wissen "Mammas" eben doch mal was! Alles Gute Athembo

durch das reiben wird der apfel stark zerkleinert. das kann man auch durch sorgfältiges kauen, muss man halt darauf achten. durch das zerkleinern vergrößert sich die oberfläche der speise, so dass sie von der verdauung leichter aufgeschlossen werden kann. die nahrung wird dadurch leichter verdaulich und bekömmlicher. das gleiche geschieht beim kochen: zellwände werden zerstört, verdauungsarbeit vorweggenommen und die nahrung wird so bekömmlicher. wenn du aber keine verdauungsprobleme mit möhren hast, dann braucht man die auch nicht kochen. raspeln oder sehr gut kaufen reicht.

Ich denke, die Nahrung ist dann leichter zu verdauen. Dein Magen braucht jetzt Schonung.

Wenn der geriebene Apfel dann noch braun ist, bevor Du ihn isst, stoppt das den Durchfall.

normalerweise sollte man obst essen nicht reiben und dann essen, es ist ein unterschied, genau wie obst zu trinken (säfte).

Erklären kann ichs Dir auch nicht genau. ich kenns auch nur so, dass geriebener Apfel den Stuhl normalisiert. Hat sicher mit dem Pektin zu tun. Kann wahrscheinlich so besser freigesetzt /aufgenommen werden.

Was möchtest Du wissen?