Nochmal Fahrstunden nehmen?

8 Antworten

Da wird Dir eher ein Psychologe / Psychiater als ein Fahrlehrer helfen können. 

Fahrstunden kannst du immer nehmen, auch wenn du schon den Führerschein hast. Du kannst auch ruhig sagen, dass du beim Fahren unsicher bist. Aber wenn du echte Panikattacken hast, würde ich zumindest parallel auch zu einem Psychologen gehen.

Ich halte es für sinnvoll und das kannst du machen.

Sag den Fahrlehrer, was genau das Problem ist, damit er sich darauf einstellt.

Als ich meinen Führerschein gemacht hab, war dort auch eine Frau die bereits einen Führerschein hatte aber (ich glaube krankheitsbedingt, kann mich aber auch täuschen) seit langen nicht gefahren ist und die Stunden einfach brauchte um sich sicher zu fühlen.

Ich denke, es wäre sinnvoller, die Ursachen für deine Panikattacken anzugehen. Denn so bist du eine potentielle Gefahr im Straßenverkehr!


Ich verstehe nicht ganz, wie du die Fahrprüfung bestanden hast, denn da ist die Anspannung ja am größten normalerweise!

Ich habe auch seid 19 Jahren meinen Führerschein, doch als ich letztes Jahr einen Unfall hatte... da hatte ich auch Angst wieder in ein Auto zu steigen und zu fahren. Mein Mann hat mir dann die Nummer von seinem Fahrlehrer gegeben und ich hab einfach angerufen, ihm die Situation erklärt und nach Strunden gefragt. Das ist nicht schwer und mittlerweile fahre ich wieder alleine. Aber vielleicht helfen dir Fahrstunden alleine nicht, du solltest dir professionelle Hilfe bei einem Psychologen suchen.

Hast du diese Panikattaken nur beim Autofahren? Ansonsten würde ich dir raten vielleicht zu einem Therapeuten zu gehen und der Sache mal auf den Grund zu gehen. Falls es nur das fahren betrifft kannst du die Fahrstunden ja mal ausprobieren. Geh einfach zu einer Fahrschule und sag, dass du gerne nochmal ein paar Fahrstunden hättet, da du dich Bein Fahren nicht sicher fühlst. Ich denke es gibt einige Leute die nach dem Führerschein nochmal mit einem fahrlehrer fahren wollen.

Was möchtest Du wissen?