Nackenverspannung beim Schlafen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist bei mir auch so. Doch beugen ist ziemlich schwer. Was es vermildern könnte ist folgendes :

  1. Schulter morgens und Abends kreisen lassen, ebenso den Kopf.

  2. Massage. Die Variante bevorzuge ich nicht, weil mein Nacken ziemlich verspannt ist, sodass es BEIM massieren ziemlich wehtut. Musst du aber versuchen.

  3. Rheuma- Bäder und heiß duschen. Bei Rheuma-Bäder achte auf gute Qualität, sonst brennt es höllisch. Dusche etwas länger, und kreise auch wieder den Kopf. Aber du musst in der Badewanne richtige Liegestellung finden, sonst tut es nachher weh. Es gibt auch die extra Badewanne-Kopfkissen.

Reduziere deine Schultasche. Trage nur das nötigste mit, die Tasche verschlimmert es ziemlich. Am sonsten trag lieber Rucksäcke, da sich die Last auf 2 Schultern verteilt.

LG,Silvux

Jo danke, haha aber die Schultasche reduzieren ist schwer, als Heizungsbauer muss ich öfter mal schwerer anpacken :)

@Pedro21

Oh, öhm, jaaa...Sie wissen was ich meine xD.

Wichtig ist eine gute Matratze, nicht so ein Billigding vom LIDL und ein guter Latterost. Leider kostet das eine Menge Geld, aber dein Rücken wird es dir danken (die Muskulatur auch)

So etwas kauft man im Fachhandel, am besten mit Ausmessung. Die beraten dich auch als Bauchschläfer.

Danke, werde ich auch mal drüber nach denken

@Pedro21

Gern geschehen

hmmm ich kenne das auch, ich habe auch viel auf dem bauch geschlafen, mene halswirbelsäule wurde dadurch auch in mitleidenschaft gezogen. es ist schlichtweg eine falsche schlafposition. du wirst üben müssen auf der seite zu schlafen, man kann sich das bauchschlafen abgewöhnen. und tu es , denn ich bin es zu spät angegangen, ich habe chronische probleme, die auch nicht mehr weggehen. es gibt keine möglichkeit so zu schlafen ohne irgendwann probleme zu bekommen.

Danke, ich wusste gar nicht, dass es so schlimm ist. Wie hast du es dir denn abgewöhnt?

@Pedro21

indem ich mir ein kissen vorne und hinten dazu gelegt habe, so dass ich nicht nach vorne rumrollen konnte. damit kann man es sich abgewöhnen.

@Nussbecher

Okay danke, werde ich ausprobieren ; )

Probiere mal die Nacken Tapes von tapemed. Die stützen und stimulieren den Nacken und lindern gleichzeitig die Schmerzen. In wenigen Minuten auf den Nacken aufgeklebt. Wirkung sofort da. Durch die Massagereize werden die Muskeln weich und verkrampfen nicht mehr so leicht. Akut oder vorbeugend einsetzbar. Informier dich mal auf der Webseite. Ansonsten sind Dehnungsübungen und Wärmeanwendungen für den Nacken hilfreich. Nur wirkt diese Therapie nicht sofort, sondern erst nach einem längeren Anwendungszeitraum. SG

Hallo Pedro21,

mir ist bewusst, dass Deine Frage schon älter ist, denn noch möchte ich vielen Menschen mit folgenden Informationen helfen:

Die Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson helfen Muskelverspannungen zu lösen und beugen so verspannungsbedingten Kopfschmerzen vor.

Diese haben wir auf unserer Seite unter dem Link www.dolormin.de/fileadmin/dolormin/content/pdf/20140721_Dolormin_Uebungen_nach_Jacobson.pdf für Betroffene hinterlegt.

Das kann ebenfalls helfen:

  • Massagen
  • Durchblutungsfördernde Bäder
  • Der natürlichen Körperhaltung nachgeformte Matratzen und Kopfkissen
  • Ergonomisch geformte Stühle
  • Akupunktur und Akupressur 

Sollten die Beschwerden längere Zeit andauern, empfehle ich einen Arzt zu kontaktieren

Alles Gute wünscht Katrin vom Dolormin® Team 

https://www.dolormin.de/metanavigation/pflichtangaben.html

Was möchtest Du wissen?