Woran kann es liegen, dass ich nach dem Rauchen einer Zigarre ein Brennen im Hals und Husten hatte?

5 Antworten

Man raucht Zigarren nie, nie, niemals auf Lunge. 

Man raucht Zigarre des Genusses und Geschmacks wegen, und NICHT um Nikotin aufzunehmen wie beim Zigarettenrauchen.

Und ja, deine Beschwerden werden wohl von der auf Lunge gerauchten Zigarre kommen. In einer Zigarre sind für gewöhnlich keine Zusatzstoffe wie in einer Zigarette, die den Rauch für den Hals und die Lunge erträglicher machen (zumindest gefühlt), da eine Zigarre ja sowieso nicht auf Lunge geraucht wird und es nur um den reinen Tabakgeschmack geht.

bin auch "Gelegenheits-" Zigarrenraucher, reizt bei mir auch manchmal (dunkle Zigarren).

Also bei mir geht es oft nach 12-24 Stunden weg.

Bei mir hilft oft Milch trinken danach, Buttermilch am besten.

Danke für die Antwort, hoffe es hilft

hallo! Deine Atemwege reagieren spürbar auf die Schadstoffe - ein Alarmanzeichen. Lass es sein.  In Deutschland sterben jährlich fast 50.000 Menschen alleine an Lungenkrebs. Nicht alle aber fast alle Raucher. Also in 20 Jahren 1 Million!!! Übrigens ist es zwar hauptsächlich das Nikotin was süchtig macht aber andere Inhaltsstoffe wie Teer sind wesentlich gefährlicher.

Ich wünsche Dir alles Gute und Zigaretten gehören nicht dazu.

Natuerlich kommt es davon, Zigarren raucht man niemals ueber die Lunge.

Dann lass es dir eine Warnung sein und mach es nicht nochmal.

Was möchtest Du wissen?