Nach welcher Zeit ist eine Tablette vom Körper aufgenommen,sodass man bei Erbrechen keine Nachnehmen muss?

2 Antworten

Normalerweise ist es so, dass oral eingenommene Medikamente immer eine gewisse Verweilzeit im Magen haben. Diese Verweilzeit ist abhängig von dem Füllungsgrad des Magens und den vorher zu sich genommenen Speisen. Auch dann ist die Magenverweilzeit nicht bei jedem Menschen gleich, sondern kann variieren. Mit einer Verweilzeit von bis zu 6 Stunden kann für Arzneimittel schon gerechnet werden. Ob und wie viel Wirkstoff jetzt bereits im Magen aufgenommen wird, ist von der jeweiligen Formulierung der Tablette abhängig.

Wenn zu deiner Frage nichts im Beipackzettel oder in den Fachinformationen der Medikamente zu finden ist, kannst du deinen Arzt fragen, aber ohne genaue Informationen vom Hersteller zu diesem Thema (der Hersteller wird sicher die Konzentration des Arzneistoffs im Blut gemessen haben) wird dir niemand zu dieser Frage eine genaue Antwort geben können.

Mit einer Verweilzeit von bis zu 6 Stunden kann für Arzneimittel schon gerechnet werden.

6 Stunden? Nenne ein Beispiel bei dem das der Fall ist.

Bei der Pille steht ja drin, wenn sie innerhalb von 4 Stunden erbrochen wird,wirkt sie nicht mehr.

Das ist eine extrem konservative Angabe. In der Regel ist der gesamte Wirkstoff schon nach 60-120 Minuten vollständig aufgenommen, eher noch schneller.

https://www.pfizermed.de/fileadmin/produktdatenbank/pdf/001381_freigabe.pdf

Trotzdem solltest du dich auf die 4 Stunden Angabe verlassen um einen wirklich 100%igen Schutz zu haben.

Aber wie ist es bei Schilddrüsenmedikamenten (L-Thyrox) und Antidepressiva (Amitriptylin)?

Ähnlich hoch. von 60-120 Minuten kannst du ausgehen.

Was möchtest Du wissen?