Nach 11 Jahren Colitis Ulcerosa alles weg?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo ;-) ich kenne cisata (ich bin in einem forum draufgestoßen) mir hat es super geholfen... ich hoffe, dass es so bleibt :)

Hallo, wie sieht es aus bei Dir? Wie geht es? Ich habe mir heute auch mal das Cisata bestellt, ich werde es mal ausprobieren und schauen, ob es etwas bringt.

Pc medicus hilft super bei Colitis, bald bieten die ein 90% konzentriertes magensfatresistentes Kapselpräparat zusätzlich an.

Seit ich das phosphatidylcholin einnehme geht es mir super.

Na ja, man sollte bei solchen Posts immer sehr skeptisch sein. Es fehlt völlig an einer entsprechenden Studie fehlt. Immer öfters liest man von wundersamen Heilungen, die für die Betroffenen natürlich wunderbar sind. Doch sollte man hier auch die ganzen einflussreichen Faktoren mit benennen, wie Schwere der Erkrankung, Zeitraum, Diagnostik etc. Bitte fallt nicht auf solche angeblichen "Wundermittel" herein. Das einzige Wunder, das die vollbringen können, ist die Taschen des Händlers zu füllen. (Auch die Langzeitauswirkungen sind nicht untersucht!!!)

Hallo ich habe auch Colitis Ulcerosa nun seit 5 Jahren und bin 14 Jahre alt. Vor ein paar Monaten bekam ich einen neuen Schub und musste 80mg Kortison nehmen. Das wurde dann von Woche zu Woche ein wenig runterdosiert. 2 Wochen schaffte ich es ohne Kortison und dann bekam ich einen neuen Schub. Nun nehme ich wieder seit ein paar Monaten Kortison und nebenbei noch 5 andere Medikamente. Ich bin nun bei 5mg und habe es fast geschafft. Wenn ich das so lese, sehe ich doch nochmal Hoffnung ein "normales" Leben zu leben. Ich kann total mitfühlen das die Pupertät für sie kein Zuckerschlecken war. Angeblich ist Colitis Ulcerosa ja chronisch aber wenn ich sie wirklich schon so lange keine Beschwerden etc. haben.. wow! Dann hoffe ich mal für sie, dass das weiterhin so anhält und ich werde mich mal bei meinem Arzt umhören!

Nimmst du nachdem du jetzt beschwerdefrei bist cisata weiterhin oder hast du auch damit aufgehört ? Hast du auch eine darmspiegelung gemacht um uu schaueb wie es mit der entzündung aussieht ?

Bauchschmerzen wegen Colitis Ulcerosa?

Hallo, ich leide schon seit einigen Jahren an Colitis Ulcerosa und habe immer wieder einen Schub gehabt, der wie folgt aussah: ich hatte Blut im Stuhl und kurz bevor ich musste immer kurze kleine Bauchkrämpfe. Dann habe ich von Salofalk die Klysmen genommen 2g und nach 2-3 Wochen waren die Symptome wieder weg..

Nun ist es bei diesem Schub irgendwie anders. Ich habe schon länger beobachtet das bei meiner Periode der Schub meistens doller ist aber dieses Mal habe ich richtige Bauchkrämpfe zwischen durch seit meinen Tagen, muss aber nicht sofort aufs Klo. Ich habe ganz normalen Stuhlgang, also kein Durchfall, aber dafür ziemlich viel. Auch kein Blut oder Schleim mehr. Momentan haben wir die Dosis von den Klysmen auf 4g erhöht. Dadurch das ich noch nie so mit schmerzen sondern eher mehr mit viel Blut im Stuhl zutun hatte frage ich mich, ob es einfach normal ist das der Schub diesmal so lange dauert (aktuell mit den Schmerzen 1 1/2 Wochen)? Und ist es normal das man Bauchschmerzen hat (ich spezifisch jetzt im unteren Bauchbereich) obwohl man weder Durchfall noch einen krassen Blähbauch hat? Ja ich weiß, ich sollte damit zum Arzt gehen, was ich bald tue nur mein Gastroentrologe hat immer erst Termine in minimal 2 Wochen.

Bei mir war es irgendwie schon immer so das ich entweder nur schmerzen hatte aber kaum sichtbar nach außen das da was ist, oder Blut und Schleim aber dafür so gut wie keine schmerzen.. ich habe so Angst das die Klysmen nicht mehr helfen und ich noch stärkere Medikamente bald einnehmen muss..

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?