Muss ich mich beim Hautarzt komplett ausziehen?

5 Antworten

Ich kann deine Sorge gut verstehen.

Letztendlich musst du immer nur das, was DU möchtest. Wenn die Befunde am Rücken sind und Hals würde ich auf jeden Fall BH und Slip an behalten.

Falls er sagt er würde gerne komplett nachsehen, dann sagst du, dass du das schon getan hast und dich nicht weiter entkleiden möchtest. Das ist völlig in Ordnung.

Meine Töchter haben mich oft mitgenommen. Klingt vielleicht etwas affig, aber lief dann immer ohne Probleme.

Ich denke du kannst davon ausgehen, dass ein Hautarzt wirklich bemüht ist, einen guten Job zu machen. Er sieht täglich soviel nackte Haut, dass er das gar nicht mehr sieht. In der Regel ist es auf jeden Fall so.

Wenn du aber ein schlechtes Gefühl hast, dann NEIN !  - Du bist der Chef !

Keine Angst ;-)

Die Ärzte versuchen schon deine Intimsphäre zu respektieren  und untersuchen dich nur dort wenn es wirklich notwendig ist.

Aber du kannst entspannter sein, wenn du dir klar machst, das Ärzte täglich nackte Körper sehen.

Normalerweise kann man Unterhose/ bei Mädels auch den BH anlassen, allerdings wird der Hautarzt/die Hautärztin wohl eine Blick darunter werfen. Aber mach dir keine Gedanken, die Ärzte sehen jeden Tag so viele Menschen "nackt", da muss einem überhaupt nichts peinlich sein.

Hi,

manchmal muss man sich eben ausziehen. Das Höschen wirst du nicht ausziehen müssen. BH wahrscheinlich auch nicht. Kann halt sein, dass er das Höschen bisschen verschiebt damit er was sieht... kommt auf den Slip an.

Wieso solltest du dich ganz ausziehen müssen ?

Glaube ich nicht und falls doch,ist doch nichts schlimmes bei. Brüste sind Brüste und Vagina Vagina.

Da haben Ärtze schon tausende von gesehen.

Ist würklich so... die würden es wenn nur Fragen.

Was möchtest Du wissen?