MPU durchgefallen weil Leberwerte vom Gutachter nicht akzeptiert wurden!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist die Fahrerlaubnis wegen Alkohol entzogen, so sind unbedingt Abstinenznachweise notwendig, denn es gilt die Rahmenbedingungen der Begutachtungsleitlinien für Kraftfahrereignung einzuhalten. Es soll festgestellt werden, dass eine halbjährige / 1jährige Abstinenz vollzogen worden ist . Bei festgestellter SUCHT gilt 1 Jahr nach Abschluss einer durchgeführten Therapie.

Ich rate zum sogenannten ABSTINENZCHECK durch Urinscreenings oder zu Haaranalysen

durch vertraglich gebundene Urinscreening bei einem anerkannten Labor, oder bei einem Begutachtungsinstitut (bei den Begutachtungsstellen ist das jedoch am teuersten) beim Gesundheitsamt oder aber durch EtG Haaranalysen. Hier ein Tipp zu Haaranalysen Alkohol und Drogen: http://www.europa-fahrerlaubnis.com/drogentest-mpu.php

Um auf Dein neg. MPU Gutachten zu kommen. Der Gutachter hatte durch die Umsetzung der neuen Beurteilungskriterien welche maßgeblich mit Wirkung vom 01.07.2009 entscheidend für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis ist, keine Möglichkeiten Dich ohne Alkoholabstinenznachweise positiv zu beurteilen. Der Gutachter hätte Dich womöglich ohne die neuen Beurteilungskriterien positiv begutachten können doch jetzt darf er das unter diesen Voraussetzungen nicht mehr. Für Betroffene heißt das, ohne das Wissen um die neuen Rahmenbedingungen muss zwangsläufig eine anstehende MPU (Bei Alkohol und bei Drogen) negativ ausfallen. Leider bedeuten diese neuen Regeln auch, dass es erheblich schwieriger die MPU zu bestehen und zwangsläufig ist die MPU wesentlich teuer.

Anderseits hätte der Gutachter auch über seinen eigenen Schatten Springen können, das ist mir jetzt noch eingefallen. Denn es gibt noch eine Übergangsfrist bis zum 31.12.09 und somit hätte er Dir wenn der Rest gepasst hätte der Gutachter Dir wohlgesonnen sein können. Das Zeigt mal wieder einmal mehr, dass die MPU kommerzialisiert ist!

da isse ja wieder g

Hallo Gutachten, Deine Antwort gefällt mir mit am besten. Ich würde Dich gerne in diesem Zusammenhang gerne einmal kontaktieren sofern Du dass zulässt.

ist es nicht so dass leberwerte eh nicht genau sind und eine haaranalyse zwar teurer aber deutlich aussagekräftiger ist?

Hallo Gutachten Ich wurde mit 16 auf dem Roller mit unter 0,5 ‰ angehalten..(nur 150 € Geldstrafe sonst nichts) Jetzt mach ich den B-Führerschein. Die in der Fahrschule haben gesagt ich muss vielleicht zum Gesundheitsamt. Dort wird mich ein Amtsarzt untersuchen. Was erwartet mich genau beim Gesundheitsamt? Was wird bei mir alles Untersucht? Wird auch auf Drogen untersucht? (ich wurde ja nur wegen Alk aufgehalten) Hab ein bisschen angst weil ich den letzten Tagen öfters ne tüte geraucht hab.. ://

LG

Naja,wahrscheinlich waren deine Leberwerte noch erhöht. Hier mal ein Link bezüglich der Normwerte http://www.mpu-frei.com/mpu-und-leberwerte-%E2%80%93-sie-konnen-fur-ein-positives-mpu-gutachten-entscheidend-sein/

Selbst wenn du über einen langen Zeitraum kein Alkohol getrunken hast, kann man anhand der Leberwerte noch lange den Alkoholkonsum nachweisen. Ich würde dir raten, die Leberwerte nach ein paar Wochen noch einmal überprüfen zu lassen, erst wenn die Werte "normal" sind, mach eine neue MPU

Wieso lässt du nicht einfach einen neuen Test (also der Leberwerte) machen? Wenn sie einfach sagen, dass 6 Monate zu viel ist, wäre das doch wohl die beste Möglichkeit.

Generell sollte man immer noch einen anderen als den offiziellen Arzt fragen, da der meistens obektiver und vor allem auch netter ist.

Habe gerade erst zwei verschiedene Gutachten erhalten, das eine vom Bundeswehr-Amtsarzt, der mich als Soldat haben wollte, das andere vom normalen Allgemeinmediziner, der meint, dass ich eher nicht in der körperlichen Verfassung bin. Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass man sich immer noch eine Meinung holen sollte!

Wenn du mal wirklich was wissen willst, die ganze M.P.U S...... ist nur reine Geldmacherrei und sonst garnichts. Habe das auch mal gemacht,die ersten M.P.U war negativ,die zweite ein halbes Jahr später positiv. Ich habe meine Leberwerte ein halbes Jahr lang jeden Monat bescheinigen lassen,habe die anonymen Alkeholiker besucht, mit Bescheinigung,und habe danach das selbe Gutachten in positiv bekommen.

Hallo Tim, ich würde das so nicht akzeptieren und einen neuen Test veranlassen. Mach aber aufjedenfall einen Test für

MPU Haaranalyse Alkohol http://www.fahrschulefinden.de/mpu/mpu-haaranalyse-alkohol

Rechne damit das das ganze aber relativ Kostenintensiv wird... und das es sich unter Umständen lohnt einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Einen kleinen Tip das Beratungsgespräch ist bei einem Anwamt fast immer umsonst. Bei uns in der Gegend haben wir so eine Franchise Kette juraxx und die haben ganz viele Fillialen, ich gehe da immer hin wenn ich ne Frage habe. Erwecke aber den Eindruck das du einen Anwalt brauchst und am Ende sagst du das du dir das ganze einmal in Ruhe überlegen willst... Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?