mit offenem Fenster schlafen = Erkältung?

5 Antworten

Jeder Mensch ist anders. Wenn deine Mutter so aufgewachsen ist, hat sich ihr Körper darauf eingestellt.

Ich war im Urlaub fast in Winterjacken unterwegs, während die heimischen Kinder in Shorts und T-Shirt rumliefen.

Die Frage ist also wie ist deine körperliche Kondition. Bei dem kalten Wettter würde ich dir eine "Schlafmütze" (dafür gabe s die damals, daher kommt der Begriff :D ) empfehlen, wenn das Fenster auf ist. Denn über den Kopf verlierst du die meiste Wärme und wenn es zu viel ist --> krank.

Leider muss ich zugeben, dass Mütter all zu oft denken IHRE Erfahrung bezieht sich auf alle... Das Laster der Alten...

Versuch es halt erst mit gekipptem Fenster?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Die Überlegung, die Zahl der Krankheitserreger in der Raumluft durch dauerhaftes Lüften beim Schlafen mit offenem Fenster so gering wie möglich zu halten ist prinzipiell richtig. Allerdings kommt es dabei auf die Jahreszeit an, denn Viren vermehren sich am besten bei kalten Temperaturen um die 4°C.[3] Hinzu kommt, dass eine niedrige Luftfeuchtigkeit bei kalten Temperaturen die Schleimhäute tendenziell austrocknet, was deren Barrierefunktion herabsetzt und das Eindringen von Viren erleichtert. So ist es im Winter empfehlenswert, einmal kurz zu lüften und die Fenster über Nacht geschlossen zu halten."
(https://www.erkaeltet.info/erkaeltung/faq/im-alltag/bei-offenem-fenster-schlafen/)

Ich denke es ist keine Frage, ob man das gewöhnt ist, oder nicht, sondern wie stark das Immunsystem im Vornherein ist und wie kalt es draußen ist. An manchen Tagen vertrage ich offene Fenster auch schlechter als an anderen. :)

Woher ich das weiß:Recherche

Je älter man wird ,desto eher schwitzt man .Das gilt vornehmlich für Frauen.^^

Nein,das ist mehr die Gewohnheit wie auch die hormonelle Umstellung.Dies ist einmal in der Pubertät und dann im mittleren Alter noch einmal.

Als Deine Mutter ein junges Mädchen war,konnte es Ihr vermutlich nie warm genug sein.^^

Deine Mutter sollte sowas Dir selbst überlassen.

Ich denke,es kann reiner Zufall sein,das Du gerade jetzt eine Erkältung bekommen hast.

Es ist aber möglich,das kalte Zugluft auch genau der Auslöser war.

Gerade im Winterhalbjahr würde ich vor dem Schlafengehen großzügig lüften.Danach das Fenster aber ganz schließen.

Wichtig ist atmungsaktives Bettzeug aus Baumwolle oder Wolle.Wenn Du morgends aufwachst und frierst,sollte noch eine 2.Decke greifbar sein.Man fühlt sich wohl und schläft auch gleich wieder ein.

ALS!!! NICHT WO!!!

@ELAisBAE

Waaaas,noch so ein Spitzgliggäää ???

@ELAisBAE

Groß- und Kleinschreibung liegt Dir scheinbar nicht oder brüllst Du hier etwa rum ?

Ich denke aber schon, dass es am Fenster liegt,

Nein. Du hast Dir halt ein Virus eingefangen. Das hat nix mit dem geöffneten Fenster zu tun.

Wenn das so wäre, wäre ich mein Leben lang erkältet.

Das macht meine Mutter seit Jahren so und wird deswegen nie krank dadurch.

Es ist nicht wirklich warm draussen, also kann es gut sein, dass du deswegen erkältet bist.

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?