Meine Mama hat Brustkrebs?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die die volle Mitarbeit des Erkrankten wuenscht! Krebs wird normalerweise durch die Ernaehrung und die Lebensgewohnheiten ausgeloest. Aber es gibt Hilfe, wie bei jeder Krankheit. Wichtig bei Krebs ist: regelmaessige Sonnenbestrahlung und gutes Essen, d.h. du musst der Mama sagen, das sie viel Gemuese und Obst essen soll und wenig Fleisch und gar keine Milchprodukte!!! Auch Zucker sollte sie nun nicht mehr zu sich nehmen, davon ernaehren sich die Krebszellen. Der Zucker in Obst ist dagegen gut fuer sie, nur um das klar zu stellen. Sie muss nun radikal ihr Leben aendern, da ja das vorherige Leben sie krank gemacht hat. Also ueberlege mit ihr, was einfach zu aendern ist, ohne das sie sich unwohl fuehlt. Google mal im Internet, was ihr helfen koennte! Viel Kraft und Glueck!!!

Vielen Dank. Sie muss taeglich in die Sonne. Regelmaessige Sonenbestrahlung senkt das Krebsrisiko um 80 Prozent. Viel Erfolg

@asogama

Sorry dass ich so reinplatze, aber habe noch nie gehört, dass Krebs dadurch ausgelöst wird. Woher hast du die Info denn wenn man fragen darf? Lg

@LuuXD

Leider gibt es sehr wenige Quellen, die richtig erklären. Ärzte z.B. haben in ihrem Studium nichts über Ernährung gelernt, natürlich werden diese Ärzte auch nicht in Sachen Ernährung richtig beraten können. Wobei es sehr wichtig ist im Leben. Es Bedarf viel Recherchen und Lebenserfahrung um etwas sinnvolles herauszubekommen. :)

In der Welt dreht sich alles um das Geld, Gesundheit ist ganz sekundär.. :)

Meine Mama hat auch Brustkrebs & ich bin 13 & wir hatten viel Streit, obwohl ich mich angestrengt habe, dass wir keinen Streit mehr haben, damit sie keinen Stress hat und es ihr gut geht, da ich gehört habe das Stress Brustkrebs schlimmer macht. (?) Ich weiß selber nicht, ob sie mir die Wahrheit sagt, ich merke nicht, dass sie sich behandeln lässt, aber sie muss sich anstrengen, da ich kleinere Geschwister habe & die ihr auch ganz viel Stress machen & sie oft heult, weil sie nicht mehr kann vor Stress oder schreit, aber dagegen kann ich nichts machen, meine Schwester ist 9 & hört überhaupt nicht auf mich und mein Bruder ist 3 und ja dem kann man ja schlecht was sagen immer, wenn ich wieder Stress/Streit mit ihr habe heule ich Nachts, weil ich Angst habe das etwas passiert & mach ihr zum Beispiel irgendwas sauber. Die meint immer zu mir, ich soll meinen Schrank ordnen & ich sag nur ist doch mein Schrank, da war ich gestern bis 5:00 Uhr wach und hab die ganze Zeit den Schrank geordnet, sie war richtig stolz hab ihr Mittags bisschen geholfen so Tisch räumen, spülen & so, da wir Besuch hatten... & heute mach ich andere Teile vom Schrank... & ich hab ja in 1-2 Wochen 2 Handys verschlammt (verloren und eins kaputt gemacht.) & trotzdem hab ich ein neues bekommen (S4) & das ist jetzt nicht grade das billigste, aber egal wie viel stress ich gemacht habe früher & so... sie hat es mir gekauft, weil sie heute stolz auf mich war! Ich mach gleich noch bisschen sauber & mach ihr morgen einen Smothie, weil Obst ja hilft! Ich verstehe wie viel angst du um deine Mutter hast! Alles, alles gute! Ich hoffe aller verläuft gut. Viel glück dir & deiner Mutter!

& ich bin 13

Und genau das solltest du nicht vergessen! Achte bitte auf deine Gesundheit und deine Gefühle und Bedürfnisse!. Wenn es dir nichts ausmacht deiner Mutter zu helfen, gerne!.. Aber wenn du es als Notdurft siehst, könntest du ebenfalls auf Dauer erkranken, das ist nicht der Sinn der Sache.. :)

Liebe Marla02, da gibt es viele und verschedene und dann kommt die Größe und die Einteilung und das Stadium. Wenn man das alles weiß und ob eine Chemotherapie gemacht werden muss oder nur eine Bestrahlung.... Du merkst das ist nicht so einfach, aber eines darf man sagen : Wenn Deine Mama regelmäßig zur Vorsorge war und in einem guten Brustkrebszentrum behandelt wird, dann stehen die Chancen sehr gut!

Liebe Marla02,

ich selbst hatte vor 2 Jahren die Diagnose Brustkrebs. Nach 2 Operationen und Bestrahlungen war meine Welt wieder in Ordnung. Wie Pirkko schreibt, besteht immer ein Risiko! Deswegen immer positiv denken! Wünsche eurer Familie viel Kraft und alles Gute!

asogama hat Recht, zur Ergänzung aber würde ich noch empfehlen eiweißreiche Nahrung zu bevorzugen. Proteine und Eiweiß sind die primären Werkzeuge des Körpers, sich zu regenerieren und auch Krankheiten zu bekämpfen. Aber bitte keine tierischen Eiweiße wie Milch, Fleisch und Eier. Es gibt gute BIO-Nahrungsergänzungsmittel wie Süßlupinenpulver und Hanfproteinpulver. Sehr wirkungsvoll und günstig... :)

Was möchtest Du wissen?