''handy im bh veruarsacht brustkrebs'' wahr oder falsch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann dir niemand mit Sicherheit sagen ... da es keine ausreichenden und verlässlichen Studien zu diesem Thema gibt.

Und selbst wenn eine Frau, nach jahrelangem Tragen ihres Mobiltelefons in ihrem BH (Warum und weshalb machst du das eigentlich? Das ist doch nicht wirklich praktisch und schön ist es ganz bestimmt ebenfalls nicht ... ;-) eines für sie nicht so schönen Tages mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert werden sollte, dann würde das nur bedeuten, dass der ärztliche Befund so lautet ... aber ... wovon und weshalb und warum, das wäre mit der Diagnose nicht geklärt.

Zusammenfassend kann man sagen: Brustkrebs kann auch damit in Zusammenhang gebracht werden ... muss aber nicht!

Bisher hat noch niemand nachweisen können das "Handystrahlen" Krebs verursachen. Das Gegenteil wurde aber auch noch nicht bewiesen. Also ist eine gewisse Vorsicht, aber ohne deshalb gleich in Panik zu verfallen, gewiss nicht falsch.

Hallo TheoTheo

Ob das wahr oder falsch ist, kann ich nicht beurteilen. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es bestimmt nicht gesund ist. Ich kann dir auch sagen, warum ich zu dieser Auffassung komme.

Vor vielen Jahren, als es noch keine Handys gab, sondern nur Mobiltelefone, die in einem großen Kasten mit richtigen Telefonhörer untergebracht waren, hatte ich einen Fahrer-Job. Unmittelbar neben meinem rechten Oberschenkel stand dieses große Mobilfunkgerät mit seiner aufklappbaren Antenne genau an meiner Hose auf der Sitzbank des Transporters. Nach ungefähr zwei Monaten wuchs mir an der Stelle an der die Antenne meine Hose berührte eine kleine Warze. Innerhalb von zwei weitern Monaten wuchs sie auf die Größe eins 2 €-Stücks an. Da der Chef auf dieses strahlende Gerät bestand und ich es immer mit auf Tour nehmen musste, suchte ich mir einen anderen Job. Es dauerte fast dreieinhalb Jahre, bis die Warze langsam austrocknete und dann abfiel.

Vor einem Jahr ging meine Handytasche defekt, die ich immer an der linken Seite meiner Hüfte am Gürtel trug. Bis ich mir einen neue besorgte steckte ich das Handy in meine rechte Hosentasche, etwas zwei Wochen lang.

Jetzt ist die Warze wieder gewachsen, genau so groß und an derselben Stelle. Der Abstand zum Handy in der Hosentasche betrug etwa 10 – 12 cm.

Ich halte das nicht für einen Zufall. LG

Hallo meeelody,

Leider habe ich beim gleichzeitigen Beantworten mehrerer Fragen bei deinem Text die falsche Anrede benutzt. Ich bitte dies zu entschuldigen und bitte um Vergebung. Mit freundlichen Grüßen Lazarius

Interessanter Erfahrungsbericht!!! LG

lt. Weltgesundheitsorganisation (WHO) : hochfrequente elektromagnetische Handystrahlen seien „möglicherweise Krebserregend" urteilt die IARC. Sie ordnet die Strahlung aus Mobiltelefonen deshalb in die mittlere Gefahrenklasse „2B" ein

Das Handy im BH finde ich gerade sehr lustig...habe ich noch nie gehört. Ich gehe mal davon aus, dass Du es zum Telefonieren aus dem BH raus nimmst, oder nicht? Es gibt immer wieder die Frage, ob die Strahlung Schäden anrichten kann, bisher war aber eher das Gehirn gemeint. Wer davor aber Angst hat, sollte sich vollkommen fern halten von den Dingern, denn was könnten die dann erst in der Hosentasche anrichten....

Was möchtest Du wissen?