meine linke Gesichtshälfte ist taub nach einem Sturz

5 Antworten

Sei froh, normalerweise schmerzen Prellungen nämlich ganz gehörig. Die Reaktion des Körpers ist halt eine Schmerzblockade. Das kann..und wird sich wahrscheinlich die Tage ändern...ich drücke dir die Daumen das das nicht zu schlimm wird.

Ich hatte im November 2015 einen Fahrradunfall. Bin dabei auf's Gesicht gefallen. Zum Glück "nur" Schürfwunden, keine Knochenbrüche o.ä. Aber eben diese Taubheit im Gesicht. Der Doc sagte mir, das geht nach ein paar Monaten von allein weg. Die Haut und der Kiefer sind aber bis heute noch taub ("pelzig"). Ist unangenehm, weil auch ein Teil der Oberlippe taub ist und ich da ab und zu drauf beiße. Aber vielleicht dauert's ja bei mir noch "ein paar Monate" länger.... Ich kann/muss halt damit leben und weiter hoffen, dass der Doc recht hat.

Nichts gebrochen - wunderbar. Ich würde da dem Arzt vertrauen. Du bist aufs Gesicht gefallen und es fühlt sich taub an. Da wäre die frage taub (spürst du nichts mehr) oder pelzig? Vermutlich ist das Ganze auch geschwollen? Dein Nervus Facialis (Gesichtsnerv) wird beleidigt sein, du hast Schmerzen, kein Wunder. Warte einige tage, wie der Arzt gesagt hat und das Ganze sollte besser werden.

P.S. Dies ist meine private Meinung und keine (ärztliche) Beratung!

Eher Pelzig, das Wort beschreibt es ganz gut. Danke für die Antwort

Du wirst dein Gefühl zurück bekommen. Bei einem Sturz, Aufprall kann das schon mal passieren. Mein Bekannter war schon mal in so einer ähnlichen Situation wie du, nach ca zwei Wochen war alles wieder voll in Ordnung. Ich denke du wirst dich auf den Arzt verlassen können, sonst hol dir vlt noch eine zweite Meinung ein. Gute Besserung

ich denke das ist eine abwehrreaktion vom gehirn um den schmerz zu unterdrücken. besser taub für ein paar tage als wenn du vor schmerzen schreinen könntest.

Angst vor Schlaganfall mit 17?

Hallo liebe Community. Vor ca 2-3 Stunden lag ich, ich sage mal, etwas "unbequem" in meinem Bett. Kurz darauf habe ich gemerkt, dass mein linker Hinterkopf "eingeschlafen" ist. (Er hat sich Taub angefühlt). Ich hatte mich dann aufgerichtet und es ging dann kurze Zeit späater auch wieder weg... So, jetzt kommen wir zu meinem eigentlichen Problem: Ich bin ein Hypochonder. Ich google jedes Symptom, welches sich bei mir selbst äußert. In diesem Falle kam als mögliche Diagnose der "Schlaganfall". Weitere Symptome dieser Krankheit sind zum Beispiel Taubheitsgefühle in einer Gesichtshälfte/Körperhälfte oder kribblen im Gesicht etc. Seit ich das weiß, habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass meine linke Gesichtshälfte taub ist und ich weiß nicht, ob ich mir das nur einbilde, oder ob es wirklich so ist?! :/ Ich spüre Wärme, Kälte und auch Schmerzen... Wieso hab ich dann das Gefühl, dass sie taub ist? Bilde ich mir das nur ein? Meine Großeltern hatte beide schon einen Schlaganfall, mein Opa sogar 3... (Beide leben leider nicht mehr.) Meine Elter jedoch nicht. Ich ernähre mich gesund, gehe 4-5 mal die Woche 1 Stunde joggen, habe weder Bluthochdruck, noch erhöhte Cholesterinwerte oder Diabetes. Das einzige was ich tue ist rauchen... Ich weiß, dass gerade rauchen die Ursache für einen Schlaganfall sein kann... Ich habe einfach nur Angst und könnte heulen.. :/ Habt ihr Ratschläge? Ich bin 17 und weiblich.. Soll ich morgen vielleicht zum Arzt gehen? Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?