Massage - vor oder nach einem Bad besser?

5 Antworten

Natürlich nach einem schönen ausgiebigen bad , sollte die Massage erfolgen. Dann sind die Muskel besonders durch die Wärme weicher und lassen sich besser Massieren. Beim Massör wurde mir erst immer mit Infrarot der Rücken angewärmt und dann mit der Massage begonnen. gutes gelingen.Eine ausgiebige Massage-Crem erhält man bei Googl. mal ...moor-oase... Vorteil dieser Firma ist das Sie diese Produkte erst 14 Tage Testen können und das Bezahlen was Sie auch behalten. Ps: Als Badezusatz würde ich Aromen und Moorbad von ..moor-oase... empfehlen. Entspannung Pur!!!!!

Nach dem Bad ,da dann die Muskulatur schön gelockert ist, wenn du zur Massage gehst kann mann auch vor der Massage eine sogenante Fango Packung bekommen ,,wärme ist immer vor der Massage besser LG Claudia.

Danke

Nach einem heißen Bad sind die Muskeln schon sehr viel mehr gelockert als zuvor. Würde ERST baden, dann Massage abhalten.

Hallo,

auch in Expertenkreisen ist umstritten, ob eine Wärmeanwendung vor oder nach der Massage besser ist. Ich persönlich bevorzuge die Wärme nach der Massage, aber es ist grundsätzlich so, daß beides seine Vorteile hat. Es ergänzt sich auf jeden Fall wunderbar, mach es einfach, wie du es am angenehmsten findest.

Mit dem Sessel kenn ich mich zwar nicht aus, aber Massage auf Rezept... da bekommst Du auch zuerst Fango, also Wärme...

Rohrdimensionen Bad Planung?

Hallo zusammen,

wir Sanieren momentan beide Bäder und wollen die Verrohrung erneuern, Diesmal aber nicht überdimensioniert wie momentan der Fall

Ich weiß das ich am Trinkwassernetz zecks Hygiene nicht arbeiten darf. Es kann aber nur besser werden als momentan dies der Fall ist.

Bin ein Heimwerker der doch alles recht genau macht, hab ein Heizung Sanitär Mann zwar an meiner Seite, nur das Problem ist das dieser schon immer an Großen gebäuden am arbeiten ist. Die Rohrdimensionen sind bei ihm ganz andere bei 20 Stöckigen Gebäude Daher vertraue ich seinen Vorschlägen nicht so genau

Bis jetzt war es so gedacht ür Kaltwasser da eine Uponor Rohr Presse vorhanden ist wird auch Uponor wird ach komlett alles von Uponor verbaut.

Es handelt sich um ein 2 Familienhaus. Verlegt werden soll alles nach einer Reiheninstallation Vom Wasserzähler 32er Verbundrohr zum 5er Heizungskeller Wasserverteiler

Bad im EG wird mit 20er Verbundrohr angefahren und ab Badewanne weiter zum WT und WC mit 16er Verbundrohr .Unterm Bad ist der Heizungskeller daher sind die Rohrwege sehr kurz

das ganz kleine Bad im 1 OG ist direkt drüber da wollen wir mir 20er Verbundrohe anfahren und mit 16er Dusche, WT und WC angeschlossen

Fürs Warm Wasser sind wir uns nicht einig

im Heizungskeller steht ein Warmwasserspeicher von Ihm aus, soll es zu einem Warm Wasserverteiler gehen und von Ihm aus in jedes Bad

welche Dimensionen sind hier sinnvoll ?

vom WW Speicher bis WW Verteiler 10 m. Und vom Verteiler zu Bad EG: nur 2m

Bad OG: 6m

könnt Ihr allgmein was zudazu schreiebn ob man das so machen kann ?

hatte 2 Sanitär Firmen im Haus aber erstmal waren die zu teuer, und zweitens wollten alle nur grob die Rohre Dimensionieren

müssen dies nun in Eigenleistung machen, da wir 8000 € Handwerkerkosten nicht bezahlen können und brauchen dringend diese Badezimmer, so lange Sparen ist nicht drinnen

Mache mir aber keine Sorgen das es nicht vernünftig gemacht wird

Sorry für den langen Text aber ich wollte es lieber was ausführlicher schreiben

würde mich auf eure Antworten freuen danke im Vorraus

...zur Frage

Wasserverbrauch vom Nachbarn über meinen Warmwasserzähler im Bad?

Nur durch Zufall entdeckte ich Bewegung auf meinem Warmwasserzähler im Bad/Toilette,auf der Wasseruhr über der Badewanne. Wäre ich nicht gerade auf der Toilette gesessen,wär mir das wohl nie aufgefallen. Ich hörte Wasser rauschen in irgendeiner Wand,die jedoch nicht genau lokalisierbar war.Eigentlich kam nur d.Wohnung über od.unter uns in Frage(wegen des nahen Geräusches).In der Küche bei uns lief auch kein Wasser,also war das völlig auszuschließen. Wir notierten die Fremdverbrauchswerte in mühseliger Kleinstarbeit,da wir unsere Werte Zahlenmäßig bei jedem Verbrauch erfassten.Außerdem versuchten wir der Einfachkeit halber nur kaltes Wasser zu benutzen. Schließlich klapperte ich die umliegenden Wohnungen ab u.wies d.Leute an,doch netterweise einmal nacheinander ihr Warmwasser aufzudrehen,damit ich schauen konnte,wann sich UNSERE Uhr drehte. Überraschenderweise ohne Erfolg...Entweder wußte derjenige davon und hatte sowas wie einen "Umschalter" zwischen die Rohre gebaut oder er betätigte absichtlich den bewussten Wasserhahn nicht.Ich konnte ja nicht einfach zum Kontrollieren in fremde Wohnungen gehen,um das optisch zu überprüfen. Der Vermieter brachte nach meiner Beanstandung einen von der Ista mit,der allerdings ausser einer dubiosen "Ventilrücklauf-Story bei alten Mischbatterien"nichts auf Lager hatte.Die Mischbatterie war außerdem neu.-DAS KOMISCHE ist nun,daß einige Wochen nach der Untersuchung der Fremdverbrauch von uns nicht mehr registriert wurde. Seltsam oder? Wurde da was heimlich behoben und wir können nun jahrelang stattgefundenen Fremdverbrauch SELBER zahlen? WAS macht man da...u.wie ist da d.rechtl.Lage? (Hinzu kommt,daß wir im Ladengeschäft zuvor Fremdwasserverbrauch erfolgreich nachweisen konnten,weil d.Gastronomietoilette mit Waschbecken über unseren Zähler lief. Wir bekamen 2(gesetzl.) Jahre rückwirkend ersetzt,hatten aber 10 Jahre "Zecken").Freue mich über sachkundige Ratschläge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?