Magenspiegelung-Befund

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Tat ist in dem histologischen Befund von einer Antrumgastritis die Rede. Bei den vorhandenen entsprechenden Beschwerden und da Du ja offensichtlich keine diätetischen Probleme hast, Stressfaktoren wohl auch nicht vorliegen, bietet sich ein kurzer Behandlungsversuch mit einem Protonenpumpenhemmer ( z.B. Omeprazol oder Pantozol ) an. In jeder Apotheke ohne Rezept erhältlich. Gute Besserung.

Danke, Tigerkater!!

Der Apotheker hat mir genau dasselbe gesagt. Ich werde jetzt 2 Wochen Pantoloc 20mg nehmen. Schauen wir dann ob es besser wird.

@Atroxius

Wäre schön, wenn Du nach Ablauf der Behandlung eine Nachricht geben würdest.

Keine "gefährlichen" Dinge...

Morgens ein großes Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen - abends auch. Das hilft und kostet nichts - Magensäure wird "verdünnt" - weniger gastritische Beschwerden!

Danke für den Tipp! Werde ich definitiv versuchen.

Der Arzt meint jedoch, dass dies bei mir keine gastrischen Beschwerden sein können. Er sagt ich habe keine Gastritis, aber im Befund steht, dass ich leichte chronische Gastritis habe, aber ist das ja trotzdem Gastritis, wenn auch nur leicht. Ich verstehe nicht, ob "leichte Gastritis" jetzt "keine Gastritis" ist?

Was möchtest Du wissen?