Lyrica(Pregabalin) absetzen, Erfahrungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe es mal 2 Jahre jeden Abend 400 mg genommen und war nach 7 Tagen mit Hilfe von tavor clean. Habe dann beides abgesetzt ging eigentlich

Pregabalin ist ein Antiepileptikum mit angstlösender Wirkung. Ich bekam es aufgrund meiner starken Panikattacken verschrieben. Das Medikament wurde langsam bis auf 450mg täglich aufdosiert. Aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen setzte ich es nach ca. 4-6 Monate trotz guter anstlösender Eigenschaften wieder ab.

Ich persönlich hatte weder Absetz- noch Entzugserscheinungen. Allerdings ist ein so glimpfliches Absetzen nicht garantiert. Viele haben Absetzsymptome, wenige werden sogar abhängig und entwickeln Entzugssymptome. Ich hatte in der Klinik einen Mitpatienten der unter Entzugssymptomen litt. Er musste für die Entgiftung in eine entsprechende Klinik eingewiesen werden. Kein schöner Anblick. Wichtig ist in jedem Fall die Dosis langsam zu reduzieren bis über Wochen oder gar Monate hinweg schrittweise auszuschleichen.

Die kleinste Einheit Pregabalin sind 25mg Kapseln. Bei schwereren Absetz- oder Entzugssymptomen wird also in 25mg schritten reduziert. Bei einem Ausbleiben dieser Beschwerden kann auch in 50mg Schritten reduziert werden.

Ebenfalls bedacht werden muss, dass Preabalin (so wie alle Psychopharmaka) nicht heilen kann. Setzt man das Medikament ab besteht ein enorm hohes Risiko eines erneuten auftretens der Krankheitssymptome.

Was möchtest Du wissen?