Leichte Weitsichtigkeit Brille immer tragen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei diesen relativ geringen Werten kannst du es halten, wie du es möchtest.

Ohne Brille versuchen die Augen, die Weitsichtigkeit auszugleichen, was ihnen ein Stückweit auch gelingt. Diesen Prozess nennt man Akkomodation. Allerdings kann diese Akkomodation die Augen sehr anstrengen; die Folge sind dann Kopfschmerzen und brennende, müde Augen.

Du kannst die Brille immer tragen, wenn du es möchtest. Oder du setzt sie nur beim Arbeiten in der Nähe auf bzw. dann, wenn du merkst, deine Augen haben jetzt eine Entspannung nötig.

Hallo, ich habe die gleichen Werte wie du ( und zusätzlich noch ne Hornhautverkrümmung). Weswegen wurde dir die Brille verschrieben? Hattest du oft Kopfschmerzen?

Ich habe mir bis jetzt noch keine Brille geholt, weil ich unentschlossen war, ob bei diesen Werten schon eine Brille nötig wäre. Deswegen interessiert es mich was der Augenarzt/Optiker zu dir gesagt hat.

An deiner Stelle würde ich die Brille aber beim Autofahren, Lesen, Fernsehschauen, Arbeit und PC tragen, denn dadurch werden die Augen um Einiges entlastet.

Der augenarzt meinte, dass ich eine leichte Lesebrille bräuchte :)

@cloudysundance

Achso ok:)

Ich bin erst 20 Jahre vielleicht liegt das dann daran.. Bei mir wäre es eine Fernbrille.

Wie alt bist du denn?

altersbedingt?

dann empfiehlt sich die brille, weil es nicht besser wird und du ohne brille vermutlich das schlechter werden beschleunigst

ich hatte von kindheitstagen ne brille und hab irgendwann aufgehört sie zu tragen... ich hab ne leichte weitsichtigkeit auf einem auge... einer hornhautsverkrümmung geschuldet... ich trag seit 10 jahren keine brille, allerdings trag ich auch die konsequenzen... ich hab nach durchzächten nächten am nächsten tag zum teil extreme kopfschmerzen, was ich nicht hätte wenn ich die brille tragen würde

Ich glaube, dass wenn man mit dem Brillentragen anfängt und sie dauernd trägt, werden die Augen faul und neigen eher dazu, schneller schwächer zu werden. Ich würde sie nur zum lesen benutzen und dann, wenn du merkst du siehst nicht gut genug, aus Übermüdung, Überanstrengung oder so.

Hallo cloudysundance, 
mit Brille bist Du rechtsichtig, also genauso wie der/die jenige der/die keine Brille braucht. Die Entscheidung, ob Du das immer sein willst oder nur in bestimmten Situationen, bei Naharbeit, mußt Du selbst treffen. Der OPtiker sagte ja du kannst die Brille immer tragen.
Das gilt natürlich nur, wenn Du noch nicht alterssichtig, also über 40 bist. Dann wäre es eine reine Nahbrille.

Was möchtest Du wissen?