Ich ein dicker Kratzer auf der Brille schädlich für das Auge?

5 Antworten

Ein Kratzer verändert nicht die Sehstärke des Auges. Der Kratzer kann aber in der Tat den Wert des Glases ändern so das du nicht mehr gescheit gucken kannst mal davon abgesehen das je nachdem wo er ist beim gucken stört. Da hilft nur eins das Glas muss neu. Es reicht wenn du einfach zum Optiker gehst.

Er schadet deinen Augen nicht, je nachdem wie groß er ist und wo, wird er dich nur stören evtl. deine Sicht verschleiern. Hast du ein beschichtetes Glas kann es auch passieren , dass diese nun anfängt von dem Kratzer aus aufzuplatzen. Kratzer wegpolieren kann man nicht, dann sieht du nämlich erst recht nichts mehr- das zerstört die Oberflächenbeschichtung komplett. Wenn es stört, lass dir einfach ein neues Glas bestellen.

Das man mit einer fehlenden Oberflächenbeschichtung ( ET oder Hartschicht ) nichts mehr sieht stimmt so ja nicht ;) gibt reichlich Leute die Ohne ET und bei Kunststoff ohne Hartschicht rumlaufen. Hast halt massig stöhrende Reflektionen auf dem Glas und sie zerkratzen bei Kunstsoff halt schneller. Das Hauptproblem beim polieren der Glasoberfäche ist das du damit die Dicke und die Radien änderst und damit die dpt. Die Oberflächenbeschichtung kann dir jeder Glashersteller komplett runterholen und neu Beschichten auch bei gerandeten Gläsern kostet nur paae viele Euros und man sieht beim neu beschichten von geradenten Gläsern am Rand immer Stellen wo das Einspannwerkzeug das Glas gehalten hat

@Janni1979

Nunja, wenn man sie sauber runterholt dann ja, aber sobald die Oberflächenbeschichtung aufplatzt oder du nur einen Teil abpolierst, ist es ein sehr unsauberes durchsehen.

Kannst Du denn da noch durchgucken?

Es schadet Deinem Auge nicht direkt, wenn der Kratzer "nur" auf der Brille ist. Aber für den klaren Durchblick würde ich das Glas beim Optiker tauschen lassen.

Na auf Dauer an einem Riss vorbeigucken könnte zum schielen führen :-))

@Engelchen46

Na ja - kommt ja drauf an, wo der Kratzer ist.

Der Sehkraft schadet es nicht (genausowenig wie Lesen bei schlechtem Licht), aber es ist anstrengend und macht Kopfweh. Bring die Brille zum Optiker, wenn du eine Brillenversicherung hast kostet es eh nix.

besser ist beim optikr das glas nachschleifen zu lassen das der kratzer wieder weg ist

Wie willst du das denn machen ? Du kannst das Glas höchstens kleiner schleifen und es in ein anderes Gestell bauen wenn der Kratzer am Rand ist...Die Glasfläche an sich kannst du nicht nachschleifen oder polieren ohne den Brechwert des Glases zu ändern. was ja nun keinen Sin macht

Nachschleifen lassen? Damit die Stärke nicht mehr stimmt? >grübel<

@anjanni

ichhabe in meiner brille kunsstofgläser und als diese zerkratzt waren hat der optiker sie geschliffen oder poliert und es hat sich nichts an der sehstärke geändert

@simikra

Wie gesagt wenn du eine Randlosebille hast und der Kratzer am Rand ist kannst den wegschleifen was das Brillenglas keiner macht oder es in eine kleinere Fassung setzen alles andere geht 100% nicht ohne das man die Stärke verändert mal davon abgesehen das man dann die Vergütung ( Verspiegelung ) vom Glas beschädigt und nur der Glashersteller sie wieder rauf bekommt was bisschen was kostet. lohnt daher nicht. Dein Optiker wird das hochstens auf Kulanz ausgetaucht haben oder dir ein neues eingebaut haben und du hast gezahlt alles andere ist Unfug

@Janni1979

Aber eine neue Fassung ist ja wahrscheinlich teurer als ein neues Glas.

Was möchtest Du wissen?