Stärke falsch gemessen - Brille stornieren?

5 Antworten

Da würde ich mit den Ergebissen des Augenarztes auf jeden Fall noch mal (schnell) zum Optiker. Und ich würde bei der Krankenkasse nachfragen, wie Du vorgehen musst, damit Du einen Zuschlag bekommst. Die haben da alle unterschiedliche Regelungen.

Bei was für einem AA warst du denn? der ist wohl 1960 stehengeblieben. Was er sagt IST FALSCH. Der Optiker ist für die Messung der Sehstärke zuständige, nicht der Augenarzt ( dieser ist für die medizinische Seite zuständig)

Die Krankenkasse muss garkein Rezept "absegnen". Es gibt für die jeweilige Stärken Festsätze. Die heissen so, weil sie fest sind, und nicht jedesmal nach gutsherrenart neu verhandelt werden müssen.


Du kannst das aber einfach lösen. Du gehst zum Optiker und bittest ihn, sowohl die stärke des Augenarztes wie auch seine mal in eine Messbrille zu setzen. dann wirst du sehen wer recht hat.

Stornieren wird kein Optiker akzeptieren müssen. Ihr habt einen Rechtsgültigen Vertrag, und der Optiker das Recht nachzubessern.


Geh auf jeden Fall morgen früh zum Optiker oder ruf an! Dann kann die Bestellung bestimmt noch geändert werden!

Nur Einer hat recht.Entweder der Optiker,der doch schon recht versiert darin ist,die tatsächlichen Augenwerte zu ermitteln.Also warum der Rat,trotzdem einen Augenarzt aufzusuchen?Wegen eines Rezeptes?Für die Gläser in der entsprechenden Stärke benötigst du kein Rezept.Außer du hast Sonderwünsche(Entspiegelung etc).Hast du denn nicht gefragt,weshalb das Aufsuchen eines Augenarztes notwendig ist?Auch weitere Umstände sind mir unklar.

Weil die Optikerin sagte ich hätte auf einem Auge so wenig Sehkraft dass die Krankenkasse hier einen großen Teil der Kosten übernimmt (neue Regelung seit April). 

@Deskar

Jetzt verwirrst du mich erneut.Nach meinen Kenntnissen(?) bekommst du von der gesetzlichen Krankenkasse bei nachweislicher Notwendigkeit ein Gestell inklusive der benötigten Gläser umsonst.Worin besteht bei dir der Sonderfall?

Frage dich ganz einfach, wer muss denn neue Gläser bestellen und die Kosten dafür übernehmen, wenn er falsch gemessen hat bei einem Kunden/Patienten?

Der Optiker bessert dir Gläser im nachhinein Gratis nach, wenn der Fehler effektiv bei ihm liegt. Dem Augenarzt ist es egal, ob er richtig oder falsch misst, er muss ja nicht sein Geld dafür hergeben, wenns falsch gemessen ist.

Wenn du allerdings etwas von der Kasse bekommst, würde ich zuerst abklären wieviel. Meistens sind das Minibeträge.

Optiker schicken Kunden zum Augenarzt wegen des medizinschen Aspekts. Dies darf der Optiker nicht untersuchen.

Bezüglich stornieren kommt es auf den Optiker und dessen Kulanzhaltung an.

Was möchtest Du wissen?