kein blut sehen können-gibt es das schon bei vierjährigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke nicht, das das etwas mit dem Blut direkt zu tun hat. Vielmehr tippe ich auf eine Art Schock wegen der "Verletzung". Hast du sie besonders bemitleidet, als sie sich aufgeschürft hat? Das solltest du nicht tun. Ganz normal reagieren: Wunde säubern, Pflaster drauf und gut. Kein unverhältnismäßiges Tamtam. Eine Schürfwunde ist schließlich kein Beinbruch. Das sie auf das Blut bei dir nicht reagiert bestätigt mich in der Annahme, das ihr die eigene Verletzung gepaart mit Schmerz (den sie ja auch bei der Impfung hat, wenn auch in geringem Maß und nur kurzzeitig) einen Schock versetzt. Sprich mit deinem Kinderarzt über deine Beobachtung und frag ihn, was du machen sollst - er kennt dein Kind besser als wir hier und kann dir sicher einen Tipp geben.

das mit dem mitleid habe ich mir auch gedacht-aber ich denke es war im mass-ich habe ihr auch angeboten ein pflaster draufzumachen aber ruhig und sachlich-ich bin nicht so eine tüddelmami und habe auch nie irgendwelche Globuli oder notfalltropfen dabei-die schürfwunde war ja auc nicht gross nur son bisschen geratscht??ßdieselbe vermutung hat damals die ärztin im kh auch geäussert

haben dir die Ärzte keine erklärung gegeben. Deine tochter reagiert sehr heftig und ich meine dass du die ursache dafür finden solltest. dein blut kann sie sehen also ist es vielleicht eine reaktion ihres körpers. DH

wie bereits erwähnt waren wir beim ersten mal im krankenhaus-dort ist sie gründlichst untersucht worden-nichts gefunden. beim zweiten mal ist es in der praxis passiert, der arzt hat sofort mit ihr blutdruck gemessen den puls und hat betont, dass er ziemlich sicher ist dass es keine allerg reaktion auf die impfung ist, weil der puls ( herzschlag...? was weiss ich)zu ruhig dafür war. ich konnte mir das auch beide male nicht erklären, bis mir iregendwann die erleuchtung kam es könnte daran liegen, dass sie kein blut sehen kann. also wer kann mir da n tipp geben.

Geh um Arzt mjit ihr.Es könnte auch nur eine Allergie sein.

eine allergie-wir waren auch jedes mal beim arzt mit ihr-auf was soll sie denn allergish sein-auf ihr eigenes blut-ich wollte ja auch nur wissen ob kleine kinder das schon haben können

meine tochter ist auch umgekippt wenn sie sich verletzt hat oder ihr blut abgenommen wurde. so was lernt man nicht.sie ist in unserer ganzen familie die einzige. und wir sind viele.

auch schon mit 4-ich dachte, dass menschen die dieses problem haben das erst "lernen" müssen( also das blutverlust schlecht ist etc)und da ich ihr in der beziehung kein "vorbild" bin kanns das ja schon mal sein-

Glaube nicht

Was möchtest Du wissen?