Kaum Akzeptanz im Kollegenkreis: Was tun?

5 Antworten

Die Kollegen wissen etwas, was sie dich denken lassen, das sie es nicht wissen. Deshalb die Verhaltensaenderung. Kollegen sprechen immer untereinander und nichts Gutes meistens, wie du sicherlich weisst. Sie versuchen dich zu ignorieren und geben dir deses seltsame Gefuehl. Das machen sie ganz bewusst. Du musst dich aendern, das ist richtig, denn du kannst die Anderen nicht aendern. Also versuche mit den Kollegen zu sprechen, am Anfang mal ein Satz, dann mal mehr, dann lernen sie dich kennen und sehen, dass du auch eine dufte Kollegin bist. Also, sprechen, sprechen, du musst es probieren, sonst wird nichts helfen. Viel Erfolg dabei!

Es wird nichts bringen er wird immer noch ein arrogantes Arsc hloch bleiben bis du ihn demütigst und dann die Hand reichst. Es wird lange so weiter gehen wenn du nichts unternimmst. Deine Fäuste sprechen lassen wäre falsch Gewalt ist zwar keine Lösung aber ein weg. Warte drauf bis er sich schlecht fühlt auch er ist ein Mensch und hat Gefühle. Dann wenn er tief am Boden liegt muss du ihm die Hand reichen und ihn unterstützen. Naja oder halt andere Freunde suchen und den falschen weg eingehen ;)

Wenn du schon versucht hast, mit dem Kollegen zu sprechen, der die Ursache für das Problem ist, und das nichts gebracht hat, dann schau dir mal deine übrigen Kollegen näher an: Ist dir da jemand besonders sympathisch, oder merkst du, dass jemand anderes auch nicht so gut mit besagtem Kollegen zurecht kommt? Oder erscheint dir jemand sozial besonders verantwortungsbewusst? Dann versuch, mit diesem Menschen eine Beziehung aufzubauen, mal gemeinsam Mittagessen zu gehen oder ähnliches. Wenn du das Gefühl hast, dass ihr guten Kontakt habt, dann sprich dein Gefühl/Problem mit dem abweisenden Kollegen an, und frag dein Gegenüber nach seiner Meinung. Vielleicht erfährst du so etwas über die Ursachen der Situation, bzw. gewinnst eine/n Verbündete/n, der/die dir helfen kann, diese ablehnende Mauer deiner Kollegen zu durchbrechen.

Wenn das alles nicht hift, würde ich aber schon mal mit deinem Chef reden, denn auf die Dauer ist so eine Situation so demotivierend, dass dir dein Job irgendwann gar keinen Spass mehr machen wird.

Das klingt nach beleidigtem Stolz des Kollegen. Am besten selbstbewusst und sicher auftreten, deutlich, klar und bestimmt sprechen und alle empfundene "Feindschaften" völlig ignorieren. Nur nicht devot verhalten, so wichtig sind Kollegen, die sich abwertend verhalten, nicht im persönlichen Leben. Anerkennung und Respekt bekommt man durch gute Arbeit und persönliche Sicherheiit. Ein Mensch mit Selbstwertgefühl lässt sich nicht mobben.

typischer Fall von mobbing! Ich würde den Kollegen auch direkt ansprechen und fragen was das Soll. Wenn er doof reagiert, dann weise ihn darauf hin dass du das dem Chef mitteilen musst. Mobbing kann Arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Wenn ICH bisher eins gelernt habe dann ist es dass man im arbeitsleben manchmal ein a loch sein muss. Bist du es nicht, sind es die anderen! Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?