Kann sich Antibiotikum auf den Blutzucker auswirken?

2 Antworten

Antibiotika gibt es viele, entscheident ist der Wirkstoff. Es gibt einen Wirkstoff, den man als Typ 1 Diabetiker unbedingt meiden sollte  - Gatifloxacin. So hat Gatifloxacin ein 4,3-fach erhöhtes Risiko einer Krankenhausbehandlung wegen Hypoglykämie als andere Antibiotika und ein fast 17-fach erhöhtes Risiko für eine Krankenhausbehandlung wegen Hyperglykämie.

Schau auf den Beipackzettel nach dem Wirkstoff. Ist es Gatifloxacin, solltest Du das Medikament sofort absetzen und Dir ein anderes verschschreiben lassen.

Levifloxacin sollte es nach Möglichkeit auch nicht enthalten. Das Risiko einer Hypo liegt hier beim 1,7-fachen anderer Antibiotika.

Leider sind Antibiotika auf Basis von Gatifloxacin sehr verbreitet, weil man annahm, das der Wirkstoff weniger Nebenwirkungen hat, als ander Antibiotika. Leider ist es genau das Gegenteil, wie eine Studie einer Forschergruppe aus Toronto bewiesen hat. Von ihnen stammen auch die zuvor genannten Zahlen.

Im übrigen musst Du wissen, das Antibiotika nicht nur Viren und bösartige Bakterien abtöten, sie töten auch die guten, z.B. Deine Darmbakterien, die Du eigentlich dringend benötigst. Auch ein Grund für Hypos, den ohne oder nur geringer Verstoffwechselung von Kohlehydraten spritzt Du Insulin für Glucose, die niemals ankommt.

Aber auch alle anderen Dinge aus der Nahrung kommen nur noch vermindert an - Vitamine, Mineralstoffe, etc. was bei einem Diabetiker und bei Typ 1 ganz besonders negative Auswirkungen haben kann.

Iss häufig Joghurt. Die darin enthaltenen gutartigen Milchsäurebakterien können helfen, Deine Darmflora wieder ein klein wenig zu verbessern.

Wäre es trotzdem möglich das antibiotikum weiterhin zu nehmen? Der arzt versteht mich nicht besonders gut hier.. würde das ganze wieder in den normalbereich rücken wenn der infekt bekämpft ist und ich das antibiotikum so lange eingenommen habe wie verschrieben?

@unicorn234567

Wenn Du mit dem erhöhten Risiko für Hypo- und Hyperglykämie leben kannst. Es ist Dein Leben und Dein Diabetes. Ich würd eher gar nichts nehmen, als so etwas.

Ich denke "Antibiotika" versteht er, wenn Du es auf einen Zettel schreibst. "Gatifloxacin" auch, schliesslich hat er Dir das verschrieben. Dann schreibst Du noch "Makrolid-Antibiotika" daneben.

Dann streichst Du vor seinen Augen "Gatifloxacin" durch und machst ein Häkchen bei "Marolid-Antibiotika". So könntest Du es machen und ich denke, er würde verstehen.

Aber ist nur ein Vorschlag. Das nächste mal nimm einen internationalen Diabetikerausweis mit und bitte Deinen Arzt zu Haus, Dir den Namen eines verträglich Antibiotikums aufzuschreiben, damit der ausländische Arzt weiss, was er Dir verschreiben kann.

Fallst Du es weiter nimmst, kauf Dir, wenn Du wieder zu Haus bist, Combi Flora SymBIO von Effective Nature. Das sind 60 kleine Kapseln (1 x pro Tag), die 14 probiotische Bakterienstämme beinhalten, die Deine Darmflora wieder aufbauen.

Das kostet nicht die Welt (ca. 30€) und bringt das wieder in Ordnung, was das Antibiotikum zerstört. Bei einem Nicht Diabetiker wäre es weniger schlimm, aber gerade bei Typ 1 solltest auf sowas achten.

Egal wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir in jedem Fall gute Besserung. Wenn Du noch Fragen hast, einfach Kommentar schreiben.

@Cassiopeija

Es ist schon etwas besser geworden von den werten her und hoffe dass dies auch weiter so läuft. Vielen dank für die hilfe 

@unicorn234567

Nichts zu danken. ;) Dann noch einen schönen Urlaub.

Ja, natürlich kann ein Antibiotikum den Blutzucker beeinflussen, aber nur nach unten. 

Es ist z.B. nach Studien der Univerity of Texas in Gaverston gesichert, dass z.B. Clarithromycin, Levofloxacin, Sulfamthoxacol-Trimethoprim, Metronidazol und Ciprofloxacin bei einem Teil der Patienten schwere Hypoglykämien auslösen können.

Bei Amoxicillin und Cephalexin besteht beispielsweise keine Unterzuckerungsgefahr. Es hängt also in jedem Fall vom verordneten Antibiotikum ab, ob die Gefahr einer Unterzuckerung besteht oder nicht.

Über eine den Blutzucker erhöhende Wirkung von Antibiotikas wurde meines Wissens bisher noch nicht berichtet.

Wenn bei Dir der Blutzucker wechselweise mal zu hoch und mal zu niedrig ist, liegt das an der Kombination der Wirkung des Antibiotikas und desa Infektes. Ein Infekt kann den Blutzucker extrem erhöhen und das Antibiotikum kann ihn, siehe oben, stark senken. 

In solch einem Fall solltest Du Deinen behandelnden Arzt um ein Antibiotikum bitten das keinen Einfluss auf den Blutzucker hat, denn sonst kannst Du auch schnell einmal im Krankenhaus landen, da der BZ in solch einem Fall extrem schwer einzustellen ist.

Vielen dank :) heißt das dass der blutzucker wieder in den normalbereich absinkt sobald der infekt bekämpft ist?

@unicorn234567

Ja, das heisst es.Natürlich nur, falls Dein Diabetes ansonsten gut eingestellt ist.

@David56

Es läuft sogar schon etwas besser danke ^^

Was möchtest Du wissen?