Kann mir jemand erklären was mongolit für eine Krankheit ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Veralteter Begriff für Träger des Down-Syndroms, der aufgrund des diskriminierenden bis beleidigenden Beiklangs nicht benutzt werden sollte. John Langdon-Down gab 1862 der von ihm zuerst beschriebenen und später nach ihm benannten Genommutation den Namen "Mongolian Idiocy", welcher von anderen Sprachgemeinschaften übernommen wurde. "Mongoloid" ergab sich aus gewissen physischen Ähnlichkeiten der Träger des Syndroms mit Mitgliedern der monglischen Bevölkerung. "Idiot" war seinerzeit in der Medizin und Psychologie ein Fachbegriff für Personen mit einem IQ unter 20. Nachdem 1961 die renommierte britische Wissenschaftszeitschrift "The Lancet" auf die Bitte einer internationalen Gruppe von 19 anerkannten Genetikern die Bezeichnung in "Down's Syndrom" abgeändert hatte, zog 1965 die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf Antrag ihres mongolischen Delegierten nach und eliminierte den Begriff "Mongolian Idiocy" aus ihrem Vokabular. Heute übliche Bezeichnungen sind "Down Syndrom", "Down's Syndrom" oder "Trisomie 21".

WIKI

Gut abgeschrieben!!

@Tigerkater

wollen wir nörgeln, wenn sich jemand die mühe macht, eine information neu auf zu schreiben?? das ist doch eher eines beifalls, statt einer nörgelei würdig!

Es heißt mongoloid oder Down-Syndrom. Diesen Menschen sieht man es äußerlich an, haben andere Gesichtsformen und etwas chinesische Augen. Aber es sind ganz normale Menschen, die geistig ok sind, mit denen man gut klar kommt. Nur haben sie keine ganz so hohe Lebenserwartung wie die anderen.

naja, geistig Ok sind sie eben meistens nicht, es gibt zwar Einzelfälle mit normaler Intelligenz aber in den meisten Fällen ist die Intelligenz doch stark vermindert.

Mongoloid - Down Syndrom: Dass es sich dabei um eine angeborene Krankheit handelt, die auf einer Anomalie des Chromosomensatzes beruht (Trisomie 21), ist hier schon angegeben.

Im Vordergrund steht eine geistige Behinderung, aber es bestehen darüber hinaus auch körperliche Schädigungen, z.B. des Herzens.

Die geistige Behinderung ist von Fall zu Fall sehr unterschiedlich ausgeprägt. Mir fällt immer wieder eine freundliche, herzliche Wesensart bei solchen Menschen auf.

bei mongoloiden menschen ist das chromosom 21 dreimal anstatt zweimal vorhanden. Mongoloid wurde von den Mongolen abgeleitet, weil sie durch die Stellung der Augen durchaus ein östliches Aussehen haben.

Sie meinte wohl, dass das Kind mongoloid, also "mongolenähnlich" sei. Das ist die veraltete und politisch inorrekte Bezeichnung für eine erblich bedingte Erkrankung, die man besser als Down-Syndrom oder Trisomie 21 bezeichnet. Dabei liegt das 21. Chromosom nicht paarweise, sondern dreifach vor.

deswegen trisomie

Was möchtest Du wissen?